Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Lena Gercke: "Wenn die Waage 1 Kilo mehr anzeigt - na und!? Ich mach trotzdem mein Ding!"

Lena Gercke: "Wenn die Waage 1 Kilo mehr anzeigt - na und!? Ich mach trotzdem mein Ding!"

Archivmeldung vom 05.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Cover JOY 2/2018. Bild: "obs/Bauer Media Group, JOY/JOY"
Cover JOY 2/2018. Bild: "obs/Bauer Media Group, JOY/JOY"

Lena Gercke hat fast zwei Millionen Instagram-Abonnenten, begehrte Model-Jobs, eine eigene Mode-Kollektion, eine Make-up-Linie und außerdem eine eigene TV-Show. Trotz ihres Mega-Erfolgs ist die 29-Jährige charmant und bodenständig - wie sie im exklusiven Interview mit JOY beweist! In der Insta-Special Sonderausgabe von JOY (2/2018) ziert Lena - die inzwischen viel mehr als "nur" ein Model, nämlich eine Millennial-Influencerin ist - das Cover - und zeigt sich im Interview von ihrer ganz privaten Seite.

Sie spricht darüber, wie aus der schüchternen "GNTM"-Gewinnerin von früher eine echte Bosslady wurde, über den Instagram-Hype und warum es ihr so wichtig ist, sich auch mal eine Pause von Social Media zu gönnen. Seit ihrem Sieg bei "Germany's Next Topmodel" im Jahr 2006 legte die gebürtige Marburgerin eine Wahnsinns-Karriere hin. Dadurch hat sich ihre Persönlichkeit von Grund auf verändert: "Vor meiner Model-Karriere war ich extrem schüchtern. Sobald fremde Leute da waren, hab ich mich nicht getraut, etwas zu sagen. Ich hab nie an mich geglaubt. Am Anfang meiner Model-Zeit hatte ich sogar Panik vor Terminen mit meiner Agentur", erinnert sich Lena und ergänzt: "Ich hab mir Sorgen gemacht, dass sie mein Outfit doof finden. Oder dass sie denken: 'Oh, die hat 1 Kilo zugenommen!' Heute bin ich viel entspannter, mache mir nicht mehr so viele Gedanken um alles. Wenn die Waage 1 Kilo mehr zeigt - na und?! Ich mach trotzdem mein Ding!"

Obwohl sie heute viel selbstbewusster ist als damals, gibt es noch Momente, in denen sie sich unsicher fühlt: "Wenn ich auf der Bühne vor vielen Leuten sprechen muss, bin ich auch jetzt noch nervös. Ich find's auch furchtbar, mich selbst im TV zu sehen! Wie sich mein Gesicht bewegt, wenn ich spreche, und wie meine Stimme klingt - da schäme ich mich echt fremd." Sie nehme es aber mit Humor - das helfe.

Auf ihrem Instagram-Kanal hat Lena eine riesige Community. Das bietet ihr die Gelegenheit, die Plattform für sich zu nutzen: "Durch Instagram habe ich die Möglichkeit, meinen Fans meine private Seite zu zeigen oder auch mal Dinge klarzustellen. Als ich angefangen habe, gab's das noch nicht. Darum find ich's supercool! Ich persönlich schaue aber nur Insta Stories von meinen Freunden an. Ich will in meiner Freizeit nicht ständig am Handy hängen. Sondern mir lieber Zeit nehmen für Dinge, die mich glücklich machen!" Me-Time beim Klavierspielen zum Beispiel, Zeit mit ihrer Mama Elvira verbringen oder ein Party-Wochenende mit ihrer besten Freundin Marlies Pia, die sie schon aus Kindertagen kennt.

Quelle: Bauer Media Group, JOY (ots)

Anzeige: