Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Wencke Myhres: "Ich sah aus wie ein verheultes Gespenst!"

Wencke Myhres: "Ich sah aus wie ein verheultes Gespenst!"

Archivmeldung vom 02.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Wencke Myhre
Wencke Myhre

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die norwegische Sängerin Wencke Myhre, 67, hat schwere Jahre hinter sich. Im Exklusiv-Interview mit der Zeitschrift Meins schildert sie, wie sie auf die Brustkrebs-Diagnose im Sommer 2010 reagiert hat: "Das war hart, und man kriegt Angst. Aber ich bin nicht in die Verzweiflung gefallen. Ich lag nachts wach in der Klinik und habe nur geschrieben. Ich dachte, ich will das Gute planen. Ich habe alles Schöne aufgeschrieben, das mich noch erwartet!"

Weiter erzählt Myhre in Meins, wie sie sich nach der Chemotherapie eine Glatze rasieren ließ: "Der Verlust der Haare war natürlich schlimm. Ich hatte ja vorher in Rollen schon mal eine Glatze, kann mit Veränderung gut umgehen. Aber jetzt war es plötzlich real und ernst. Ich sah aus wie ein verheultes Gespenst, es schien mir so verrückt, dass ich laut loslachen musste."

Was kaum jemand weiß: Die Künstlerin hält erfolgreich Frauen-Seminare zum Thema "Veränderungen im Leben". Wencke Myhre zu Meins: "Ich spreche über ein Leben ohne Sicherheitsnetz. Ich liebe Herausforderungen. Ich hatte immer den Mut, neugierig neue Wege zu gehen. Es geht in meinen Vorträgen um den Mut zum Neuanfang und ich erlebe die Frauen sehr wach und mit sehr viel Power!"

Quelle: Bauer Media Group, Meins (ots)

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lehre in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige