Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Carey Mulligan weiß um ihren traurigen Gesichtsausdruck

Carey Mulligan weiß um ihren traurigen Gesichtsausdruck

Archivmeldung vom 14.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Carey Mulligan (2012)
Carey Mulligan (2012)

Foto: GammaBand25
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Schauspielerin Carey Mulligan weiß, dass sie einen traurigen Gesichtsausdruck hat. "Ich kann doch nichts für mein Gesicht. Im Englischen gibt es den schönen Ausdruck resting face. Gemeint ist das Gesicht, das man macht, wenn man gar kein Gesicht macht. Der neutrale Gesichtsausdruck sozusagen", sagte sie dem Magazin "Neon".

Mulligan arbeite gerade an einem Film mit dem dänischen Regisseur Thomas Vinterberg, der ihr auch ständig sage, dass sie traurig aussehe. "Vielleicht muss ich ab und zu gegen mein resting face ankämpfen. Manchmal passt es zu den Rollen, manchmal nicht", räumte sie ein. Der Vorteil an ihrem Gesicht sei jedoch, dass man sie nicht leicht erkenne. "Weil ich nicht nur ein trauriges, sondern auch ein sehr formbares Gesicht habe, werde ich auf der Straße nie erkannt."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: