Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien "Dilbert"-Zeichner hält deutsche Sorgen vor Trump für unberechtigt

"Dilbert"-Zeichner hält deutsche Sorgen vor Trump für unberechtigt

Archivmeldung vom 15.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Scott Adams
Scott Adams

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der prominente US-Comic-Zeichner Scott Adams ("Dilbert") glaubt nicht, dass Deutschland ins Visier von Donald Trump geraten wird. "Trump achtet noch mehr als andere Politiker auf Umfragen", sagte Adams der "Welt am Sonntag". "Er ist das Gegenteil eines politischen Kraftmenschen. Er ändert seine Richtung fast unverzüglich, wenn die Öffentlichkeit das verlangt."

Gerade unter diesem Präsidenten sei daher eine gezielt gegen Deutschland gerichtete Politik praktisch undenkbar, glaubt der 59-Jährige: "Die Bürger der Vereinigten Staaten sind prodeutsch eingestellt, und das wird sich nicht ändern."

Adams` "Dilbert"-Zeichnungen beschreiben seit fast 30 Jahren die Absurditäten des modernen Bürolebens. In seinen Blog-Einträgen beschäftigt sich der Amerikaner seit anderthalb Jahren intensiv mit dem Aufstieg von Donald Trump.

Bereits im März 2016 sagte er Trumps Wahlsieg voraus. Trump sei "der mit Abstand talentierteste US-Präsident, den wir jemals hatten", sagte Adams der Zeitung. Der Republikaner sei viel gerissener, als gemeinhin unterstellt werde. "Die Leute, die öffentlich über Politik reden und schreiben, sind alle keine Geschäftsleute", so Adams. Für sie wirke vieles, was Trump sage, nur deshalb zufällig oder dumm oder gefährlich, weil sie von professionellen Verhandlungstaktiken wenig verstünden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wappen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige