Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Jazz-Pianist Billy Taylor gestorben

Jazz-Pianist Billy Taylor gestorben

Archivmeldung vom 30.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Billy Taylor 1977 Bild: Tom Marcello Webster, New York, USA
Billy Taylor 1977 Bild: Tom Marcello Webster, New York, USA

Der amerikanische Jazz-Musiker Billy Taylor ist tot. Er starb im Alter von 89 Jahren in New York an Herzversagen, berichtet die "New York Times".

Taylor wurde 1921 in Greenville, North Carolina, geboren und ging 1943 nach New York. Ab 1944 spielte er professionell Klavier. Er wurde Hauspianist im Birdland, einem der beliebtesten Jazzclubs der 1950er Jahre. Am Broadway spielte mit Charlie Parker und Miles Davis. Taylor gründete Mitte der 1960er Jahre das Jazzmobile, eine Organisation, die Freiluftkonzerte an der Ostküste der USA veranstaltete. Als Pianist spielte er sowohl Bebop als auch Swing. Eine seiner bekanntesten Kompositionen ist "I Wish I Knew" von 1954. Taylor war Professor für Musik und wurde mit zahlreichen Ehrendoktoraten ausgezeichnet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte thron in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige