Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Verlag Gruner + Jahr steht vor Neuanfang

Verlag Gruner + Jahr steht vor Neuanfang

Archivmeldung vom 08.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Hamburger Zeitschriftenkonzern Gruner + Jahr (Stern, Geo, Brigitte) steht offenbar vor einem Umbruch. Dies berichtet der Branchendienst Kontakter in seiner heute am Montag erscheinenden Ausgabe.

"Neben Um- und Ausbau des Kerngeschäfts,muss ein Neuaufbau stattfinden", erklärte der neue G+J-Vorstandschef Bernd Buchholz laut Kontakter nach einem Managementtreffen vergangene Woche in einer hausinternen Mail. Im Vordergrund stehe der Ausbau des Kerngeschäfts "über Services wie Corporate Publishing, Plattformen wie die Online-Vermarktung". Zudem will der Verlag im Ausland wachsen, unter anderem in Indien und China. Das Maßnahmenpaket soll bei der Tochter des Bertelsmann-Konzerns mittelfristig wieder zu profitablen Wachstum führen, zumal dem Verlag im Heimatmarkt 2009 das Abrutschen in die roten Zahlen droht. "Ohne umfassende Gegensteuerungsmaßnahmen würde sich Gruner + Jahr Deutschland der Verlustzone nähern", zitiert der Kontakter den G+J-Chef. Der Grund sei die Wirtschaftskrise "deren Ausmaß und Dauer noch nicht absehbar" sei.

Quelle: Der Kontakter

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rapier in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige