Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien SWR-Intendant: AfD-Politiker nicht aus ARD-Talkshows verbannen

SWR-Intendant: AfD-Politiker nicht aus ARD-Talkshows verbannen

Archivmeldung vom 14.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Kai Gniffke (2018)
Kai Gniffke (2018)

Foto: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Intendant des Südwestdeutschen Rundfunks, Kai Gniffke, hält nichts von einem Auftrittsverbot für AfD-Politiker in Talkshows. "Davon würde ich abraten. Wenn wir anfangen zu unterscheiden, wer bei uns auftreten darf und wer nicht, kommen wir argumentativ ganz schnell in den Wald", sagte Gniffke der Wochenzeitung "Die Zeit".

Die AfD sei die größte Oppositionspartei im Bundestag. "Deswegen haben wir diese Leute nicht nur abzubilden, sondern auch mit denen zu reden." 2018 hatte die Redaktion der ARD-Talkshow "Hart aber fair" mitgeteilt, den AfD-Bundestagsfraktionschef Alexander Gauland nicht mehr in ihre Sendung einladen zu wollen, da dieser den Nationalsozialismus verharmlose. Und Ende 2019 gab ZDF-Chefredakteur Peter Frey bekannt, dass der Thüringer AfD-Politiker Björn Höcke nicht mehr als Gast in Talkshows seines Senders erwünscht sei.

"Ich halte nichts von einem Bann über einzelne Personen", kommentierte Gniffke dies. "Was macht man denn, sollte Höcke thüringischer Ministerpräsident werden? Ihn nicht zu Wort kommen lassen?" Das werde schwer. Die ARD habe den Auftrag, die Gesellschaft zusammenzuhalten, so der SWR-Intendant: "Das bedeutet für mich, den Dialog nicht abreißen zu lassen – auch mit denen nicht, die uns ganz schrecklich finden oder die uns gar abschaffen wollen. Solange es uns gelingt, mit denen eine halbwegs respektvolle Debatte zu führen, werde ich die führen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte danke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige