Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Victoria von Schweden ist die Königin unter den Royals

Victoria von Schweden ist die Königin unter den Royals

Freigeschaltet am 05.01.2022 um 08:38 durch Anja Schmitt
Victoria von Schweden 8. Juni 2013
Victoria von Schweden 8. Juni 2013

Foto: Frankie Fouganthin
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Wenn Victoria (44) in ihrem Land einmal das Zepter übernimmt, wird sie nach über 300 Jahren die erste Frau auf Schwedens Thron sein. Bis es so weit ist, hat sich die Kronprinzessin schon mal den Beliebtheits-Thron gesichert. Victoria fliegen die Herzen nicht nur in Schweden sondern auch in Deutschland zu. Zum zweiten Mal in Folge wurde die älteste Tochter von Königin Silvia (78) auf Platz eins der traditionellen FRAU IM SPIEGEL-Umfrage gewählt. 1011 Frauen in Deutschland wurden vom Meinungsforschungs-Institut Kantar Public befragt: Wer ist die Beliebteste der Prinzessinnen und jungen Königinnen? Victoria nannten insgesamt 20 Prozent. Besonders gut kommt die 44-Jährige bei Ü50-Jährigen an, sie kann aber auch zunehmend bei Twens punkten.

Die Kronprinzessin ist nahbar und spricht damit viele Frauen an. Sie überwand ihre Magersucht und macht dadurch anderen Mut, dass auch sie das schaffen können. Victoria engagiert sich im Klimaschutz, setzt klare Zeichen gegen Hass und Hetze im Internet und kämpft kontinuierlich für eine lebens- und liebenswerte Welt. Sie ist zudem eine fürsorgliche Mutter, die auch den glamourösen Auftritt beherrscht - alles, ohne überheblich oder abgehoben zu wirken.

Nummer zwei in dem FRAU IM SPIEGEL-Ranking ist Königin Máxima (50) mit 17 Prozent. In den vergangenen Jahren war sie die ewige Dritte. Jetzt aber ist die niederländische Königin an Kate (40) vorbeigezogen und hat sich die Silbermedaille geholt. Während Máxima hierzulande an Sympathien noch zulegen konnte, erntet sie in den Niederlanden zunehmend Kritik. Die 50-Jährige ist nicht immer ihrer Vorbildfunktion nachgekommen und hatte unter anderem eine Party für ihre Tochter Amalia (18) erlaubt, die gegen bestehende Corona-Auflagen verstieß. In Deutschland konnte das ihrer Beliebtheit nichts anhaben.

Mit 13 Prozent folgt auf der Beliebtheitsskala Kate, die auch 2021 eigentlich alles richtig gemacht hat. Die engagierte Herzogin von Cambridge unterstützte ihren Mann, Prinz William (39), an allen Fronten - sei es im Kampf für die Umwelt oder die Helden der Pandemie - und kümmerte sich liebevoll um ihre Kinder George (8), Charlotte (6) und Louis (3). Die "Working Mum" kommt vor allem bei den 30- bis 39-Jährigen an. Mit ihren Glamour-Auftritten verleiht Kate dem Königshaus Strahlkraft. Trotzdem hat sie einen Platz auf der Beliebtheitsskala verloren. Ob sie manchen einfach zu perfekt ist oder Schwägerin Meghan (40) etwas damit zu tun hat?

Diese erreicht gemeinsam mit Kronprinzessin Mette-Marit (48) Platz vier der Umfrage - mit jeweils 5 Prozent. Die weiteren Ränge belegen Prinzessin Sofia (37) mit 3 Prozent, Fürstin Charlène (43), Königin Letizia (49), Kronprinzessin Mary (49) und Belgiens Königin Mathilde (48) mit jeweils 1 Prozent sowie Stéphanie von Luxemburg (37) mit 0 Prozent. (An 100 % fehlende Angaben = "weiß nicht" / "keine davon".)

Quelle: Frau im Spiegel (ots)

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kurort in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige