Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Will keinen verdrängen: Buyx über fehlende Kirchenvertreter in Talkshows

Will keinen verdrängen: Buyx über fehlende Kirchenvertreter in Talkshows

Archivmeldung vom 06.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Filmstudio (Symbolbild)
Filmstudio (Symbolbild)

Foto: Author
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Lanz, Illner, Tilo Jung: Die Ethikratsvorsitzende Alena Buyx ist in der Corona-Krise permanent in Talkshows zu Gast, Spitzenvertreter der Kirchen sind es nicht. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) sagte die Professorin, dass auch ihr und anderen dieser Umstand nicht entgangen sei.

"Die Frage wird Kirchenvertretern ebenfalls gestellt, was mir durchaus unangenehm ist. Ich will ja niemanden verdrängen", sagte Buyx. Es sei aber nicht so, dass die Kirche nicht an anderer Stelle öffentlich wirken würde. "Auch in der Seelsorge hat sie sich während der Pandemie stark eingebracht", sagte Buyx. "Und man sollte die Präsenz in Talkshows nicht überbewerten. Dort findet nur ein Teil der öffentlichen Diskussion statt, es gibt ja auch andere Debattenräume", erklärte die 43-Jährige.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kanton in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige