Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Matthias Reim will auch künftig keine politischen Lieder singen

Matthias Reim will auch künftig keine politischen Lieder singen

Archivmeldung vom 30.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Matthias Reim (2016)
Matthias Reim (2016)

Foto: Sven-Sebastian Sajak
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Schlagersänger Matthias Reim will auch zukünftig keine politischen Lieder singen. "Du kannst mit einem Song nicht informieren oder analysieren, du kannst mit einem Song nur polarisieren. Und das ist am Ende die Methode der AfD", sagte der 61-Jährige der Wochenzeitung "Die Zeit". Reim sagte weiter, er würde "im Leben nicht" für die AfD auftreten.

Er gebe den Menschen einen Rat: "Macht euer Herz auf, redet miteinander, hört einander zu, lernt euch kennen. Dann habt ihr keine Angst mehr voreinander." Reim ist im Osten Deutschlands besonders populär: "Da kann ich spielen, wo ich will, die Leute kommen", so der Musiker. Die Menschen in Chemnitz, Dresden, Rostock hätten ihn nach Geldproblemen als Erste wiederentdeckt. "Die fanden es geil, dass ich nach so einer Pleite einfach weitergemacht habe. Vielleicht, weil es ihnen nach 1990 ähnlich ergangen ist."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stier in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige