Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Impfpflicht: Musiker Hans Söllner macht gegen Jens Spahn mobil

Impfpflicht: Musiker Hans Söllner macht gegen Jens Spahn mobil

Archivmeldung vom 08.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hans Söllner auf dem ZMF 2018
Hans Söllner auf dem ZMF 2018

Foto: Ice Boy Tell
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der bayerische Musiker Hans Söllner outet sich dieser Tage als vehementer Impfgegner und macht auf seiner Facebook-Seite Stimmung gegen Gesundheitsminister Jens Spahn und dessen Pläne für eine Impfpflicht. Dies schreibt Ilona Pfeffer beim russischen online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es in ihrem Beitrag auf der deutschen Webseite des Magazins: "„Extrem gefährlich“ sei es, was Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) mit der Einführung der Impfpflicht vorhabe, wettert der Musiker in einem seiner zahlreichen Facebook-Beiträge zu dem Thema. Und alle, die die Pläne des Ministers unterstützen, seien „Schlachtschafe und Nichtwisser“, so Söllner.

Spahn habe nicht die Gesundheit der Bürger im Sinn, sondern die Interessen der Pharmaindustrie. Eine Impfung sei nicht bloß ein harmloser Pikser, vielmehr würde dabei „eine Flüssigkeit aus verschiedenen Giften und Viren“ gespritzt, „die zu schlimmsten Schäden oder Krankheiten führen können“. Außerdem stelle sie keinen umfänglichen Schutz dar, ist sich der Musiker sicher. Er selbst habe alle Kinderkrankheiten gehabt, seine Kinder hingegen hätten einen „natürlichen Impfschutz durch Stillen“.

„Tut euch zusammen und zeigt ihn an wegen fahrlässiger und versuchter Körperverletzung, in manchen Fällen mit Todesfolge.“

Auch für die Medien, die über Spahns Pläne berichten, hat der bayerische Liedermacher eine Botschaft: Sie sollten sich gut überlegen, ob sie den „Größenwahn“ des Gesundheitsministers weiter verbreiten wollten. Zudem fragt sich Söllner, welche Konsequenzen das Durchsetzen der Impfpflicht haben könnte. Von gesellschaftlicher Ächtung der Ungeimpften bis zur Zwangsabtreibung bei Behinderten und Alkoholkranken – offenbar sind der Phantasie des Musikers in puncto Horrorszenarien keine Grenzen gesetzt.

Was nach Verschwörungstheorie und populistischer Stimmungsmache eines Impfgegners klingt, findet auf Söllners Facebook-Seite viel Zustimmung, wie zahlreiche „Gefällt mir“-Klicks und beipflichtende Kommentare belegen. Hans Söllner und seine Fans verlinken auch immer wieder unterschiedliche Petitionen mit Titeln wie „Deutschland braucht keine Impfpflicht“ oder „Stoppt das Impfgesetz!“

Es finden sich jedoch auch viele kritische Kommentare, in denen User auf die Gefahren (Anmerkung der Redaktion: vom Mainstream propagierte aber bisher in diesem Zusammenhang nicht nachgewiesene Gefahren) hinweisen, die mit der Verweigerung von Impfungen entstehen."

Quelle: Sputnik (Deutschland)


Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige