Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Vier von fünf Menschen ab 60 fühlen sich gesund

Vier von fünf Menschen ab 60 fühlen sich gesund

Archivmeldung vom 28.09.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.09.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Wie das Statistische Bundesamt zum "Internationalen Tag der älteren Menschen" am 1. Oktober mitteilt, gaben im Jahr 2005 knapp 80% der Bevölkerung ab 60 Jahren an, gesundheitlich nicht beeinträchtigt zu sein. Fast 21% der Bevölkerung ab 60 Jahren bezeichneten sich dagegen als krank oder unfallverletzt.

Dabei war der überwiegende Teil (19,9%) krank, 0,7% litten an einer Unfallverletzung. Das zeigen die Ergebnisse der Mikrozensus-Zusatzbefragung, bei der 2005 erstmals 1% der Bevölkerung zu gesundheitsbezogenen Themen befragt wurde.

Insgesamt litten Frauen ab 60 etwas häufiger (21,4%) unter gesundheitlichen Beeinträchtigungen als Männer (19,4%). Diese Differenz ist im Wesentlichen mit dem höheren Anteil kranker Frauen über 65 Jahren (23,4%) zu erklären - in dieser Altersgruppe waren 21,0% der Männer krank. Bei den 60- bis 64-Jährigen waren die Frauen weniger häufig krank oder unfallverletzt (14,3%) als gleichaltrige Männer (15,1%).

Aufgrund ihrer Erkrankung begaben sich 93% der älteren Kranken in Behandlung, 6% hielten das nicht für erforderlich. Dabei wurden ältere Männer mit einem Anteil von 16% häufiger stationär behandelt als ältere Frauen (13%).

Ein Vergleich der Länderergebnisse lässt regionale Unterschiede in der Häufigkeit von Krankheiten und Unfallverletzungen erkennen. Da die Altersstruktur zwischen den Bundesländern variiert, ist für einen solchen ebenso wie für einen zeitlichen Vergleich die Betrachtung altersstandardisierter Ergebnisse sinnvoll; das heißt, zur Vergleichbarkeit wurde für alle Bundesländer eine einheitliche Altersstruktur zugrunde gelegt. Den höchsten Anteil kranker und unfallverletzter Personen ab 60 Jahren wies Berlin mit 27,1% auf, die niedrigsten Anteile Hamburg (14,3%) und Bremen (16,3%).

Quelle: Pressemitteilung Statistisches Bundesamt

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jinan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige