Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit “Alterserscheinungen” sind nichts anderes als Vital- und Nährstoffmängel

“Alterserscheinungen” sind nichts anderes als Vital- und Nährstoffmängel

Archivmeldung vom 06.02.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.02.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: AUF1 / Eigenes Werk
Bild: AUF1 / Eigenes Werk

Älterwerden ist ein ganz natürlicher Prozess. Wir alle werden älter und bedauerlicherweise gesellen sich mit den Jahren bei den allermeisten Menschen gesundheitliche Probleme dazu. Erste Zipperlein, Schmerzen oder Entzündungen werden mit den Jahren häufiger. Aber ist das so normal und muss das so sein? Und warum sind manche auch mit 80 Jahren noch topfit, während andere sich kaum noch schmerzfrei bewegen können? Dies berichtet der Sender "AUF1".

Weiter berichtet der Sender: "Das Alter ist nicht die Ursache für die Symptome. Hinter den sogenannten „Alterserscheinungen“ – so werden sie fälschlicherweise genannt –, stecken neben anderen Faktoren oftmals Vital- und Nährstoffmängel, die unter anderem diese Beschwerden auslösen können. Leider wissen das die wenigsten. Bei älteren Menschen sind Zufuhr und Aufnahme von Nahrung häufig eingeschränkt durch einen verminderten Appetit oder einen verminderten Geschmacks- und Geruchssinn.

Der Mikronährstoffgehalt von Obst und Gemüse, der bei einigen Vitaminen und Spurenelementen durch intensive Landwirtschaft in den vergangenen Jahrzehnten bereits abgenommen hat, verringert sich durch lange, unsachgemäße Lagerung sowie durch Weichkochen und Aufwärmen der Mahlzeiten noch weiter. Das Problem bei den nährstoffmangelbedingten Krankheiten ist, dass sie nicht von heute auf morgen, sondern über einen langen Zeitraum entstehen. Deshalb kann man nicht früh genug damit beginnen, die Nahrung mit Mikronährstoffen zu ergänzen. Welche davon für Senioren eine besonders wichtige Rolle spielen, erklärt der Experte für Mikronährstoffe, Dr. med. Heinz Lüscher, in diesem Gespräch.

Quelle: AUF1

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte visage in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige