Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Neue Erkenntnisse zur Verbesserung des Tragekomforts von Kontaktlinsen

Neue Erkenntnisse zur Verbesserung des Tragekomforts von Kontaktlinsen

Archivmeldung vom 17.07.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.07.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Bekannt ist, dass Kontaktlinsenträger ihre Linsen möglichst lange täglich tragen möchten und gleichzeitig ca. 50% aller Kontaktlinsenträger ein trockenes Auge aufweisen. Neueste Untersuchungen zeigen jetzt: eine Kombination von ungesättigten Fettsäuren und Mikronährstoffen kann das Auge vor "Austrocknen", Fremdkörpergefühl und Kleben der Kontaktlinsen bewahren.

Das verbessert deutlich den Tragekomfort von Kontaktlinsen und ermöglicht eine längere Tragezeit.

Hintergrund der aktuellen Untersuchung mit 100 Teilnehmern ist ein 12-wöchiger Untersuchungszeitraum, in dem Kontaktlinsenträgern mit verschiedenen Tragebeschwerden eine bestimmte Kombination aus Fettsäuren und Mikronährstoffen verabreicht wurde. Nach Ablauf des Untersuchungszeitraumes berichteten nur noch 2,5 % der Befragten über starke Symptome eines trockenen Auges (zu Beginn 35,6 %); lediglich 1,2 % klagten nach 12 Wochen über starkes Fremdkörpergefühl (zu Beginn 19,5 %). Keiner der Befragten litt nach 12 Wochen mehr an einem Kleben der Kontaktlinse am Auge - eine Beschwerde, die 11,5 % der Befragten zu Beginn als stark eingestuft hatten. Auch die Dauer der Beschwerden über den Tagesverlauf sank bei allen Teilnehmern signifikant.

Betroffene Kontaktlinsenträger haben die Möglichkeit, durch die Einnahme entsprechender Nahrungsergänzungsmittel wie z. B. Ocuvite(R) omega den Symptomen eines trockenen Auges entgegen zu wirken und ihre ganzheitliche Befindlichkeit zu verbessern. Wichtig bei der Auswahl eines unterstützenden Nahrungsergänzungsmittels ist neben der speziellen Zusammensetzung von Mikronährstoffen und Omega-Fettsäuren auch das ausgewogene Verhältnis aus Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren - dies wird insbesondere durch Ocuvite(R) omega gewährleistet.

Zum Hintergrund: Der Einfluss von Mikronährstoffen auf das Trockene Auge Aktuelle Studien weisen darauf hin, dass die Supplementierung mit bestimmten Fettsäuren und Vitaminen die Tränenproduktion und Symptome des trockenen Auges verbessern kann. Durch eine ausgewogene Kombination aus Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren konnte ein Anstieg an anti-entzündlichen Prostaglandinen sowie eine verminderte Synthese von Arachidonsäure zu pro-inflammatorischen Prostaglandinen gezeigt werden. Zusätzlich sind bestimmte Co-Faktoren notwendig, um die ungesättigten Fettsäuren in vorteilhafte Prostaglandine umzuwandeln.

Wissenschaftliche Beweise für die positiven Effekte der Supplementation mit Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren umfassen die Verbesserung von Symptomen des Trockenen Auges, die Meibomdrüsen-Sekretion und den Zustand der Augenoberfläche bei Patienten mit trockenen Augen (auch nach LASIK- oder PRK-Operationen oder bei Kontaktlinsenträgern). Zudem konnte im Tränenfilm durch eine Supplementation sowohl eine Reduktion von Entzündungsmarkern als auch ein Anstieg von anti-inflammatorischen Prostaglandinen gezeigt werden.

Quelle: Pressemitteilung Bausch & Lomb I Dr. Mann Pharma

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte parkt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige