Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Apothekerverband warnt vor zu viel Paxlovid gegen Corona

Apothekerverband warnt vor zu viel Paxlovid gegen Corona

Archivmeldung vom 09.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Lupo / pixelio.de
Bild: Lupo / pixelio.de

Der Chef des Apothekerverbands Nordrhein, Thomas Preis, warnt davor, dass nun alle Corona-Infizierten Paxlovid nehmen. "Eine zu breite Anwendung sollte vermieden werden, da bereits Resistenzen des Virus gegen Paxlovid beobachtet werden", sagte Preis der "Rheinischen Post".

Preis weiter: "Paxlovid soll zur Behandlung von Covid-19 bei Erwachsenen genutzt werden, die ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der Erkrankung haben." Das seien etwa ältere Menschen, Menschen mit Grunderkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck oder Krebserkrankungen oder Übergewicht und Raucher. Nur im Einzelfall hält er es für erwägenswert, auch Menschen mit Paxlovid zu behandeln, die auf den ersten Blick nicht dem Risiko unterliegen, einen schweren Verlauf zu erleiden. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hatte zu seiner Corona-Infektion bei Twitter erklärt: "Zur Vermeidung von Komplikationen nehme ich Paxlovid."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pfanne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige