Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Verbraucher kaufen 60 Prozent mehr Bio-Schweinefleisch

Verbraucher kaufen 60 Prozent mehr Bio-Schweinefleisch

Archivmeldung vom 03.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Glückliches Schwein (Symbolbild)
Glückliches Schwein (Symbolbild)

Bild: Rudolpho Duba / pixelio.de

Die Kritik an der Tierhaltung in Deutschland zeigt erste Ergebnisse: Bio-Bauern und Neuland-Betriebe verkaufen seit März deutlich mehr Fleisch als vorher.

"Im März und April ist 60 Prozent mehr Öko-Schweinefleisch verkauft worden als in den Vorjahresmonaten", sagte Diana Schaack von der Marktbeobachtungsstelle Agrarmarkt Informationsgesellschaft (AMI) dem Tagesspiegel, das sei eine "Wahnsinnssteigerung". Trotz des Booms ist der Marktanteil von Bio-Schweinefleisch in Deutschland aber noch gering: Gerade einmal 0,9 Prozent aller Mastschweine kommen nach Angaben des Bioverbands Naturland aus einem Bio-Stall.

Auch die Neuland-Betriebe, die zwar keine Bioqualität liefern, deren Tiere aber in besseren Ställen leben und Auslauf haben, verzeichnen seit März eine höhere Nachfrage. "Nach unserer Einschätzung hängt das mit einer Bewusstseinsschärfung der Verbraucher und Verbraucherinnen zur Herkunft des Fleisches zusammen", sagte Vorstandssprecher Jochen Dettmer dem Tagesspiegel.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte deuten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige