Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Kritik an geplanter Lebensmittelampel: "Das ist Verbrauchertäuschung"

Kritik an geplanter Lebensmittelampel: "Das ist Verbrauchertäuschung"

Archivmeldung vom 13.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Lebensmittelampel
Lebensmittelampel

Foto: Igor523
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die ernährungspolitische Sprecherin der Grünen, Nicole Maisch, hat die Pläne von sechs Lebensmittelherstellern für eine Lebensmittelampel kritisiert. "Es ist Verbrauchertäuschung, wenn Zucker-, Fett- oder Salzgehalt pro Portionsgröße und nicht pro 100 Gramm bzw. 100 Milliliter farblich gelabelt werden" sagte Maisch gegenüber "Bild" (Montag). Auch Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) kritisierte den Vorstoß der Konzerne.

"Ich sehe das Risiko, dass eine zu starke Vereinfachung des Informationsgehalts oder unrealistische Portionsgrößen die Lebenswirklichkeit nicht widergeben und damit das Gegenteil von Transparenz bewirken können", sagte Schmidt der Zeitung. Die Lebensmittel-Riesen wollen ihre Produkte künftig per Ampel kennzeichnen. Die soll zeigen, ob die Höhe des Zucker-, Salz- und Fettgehalts im Produkt gering (grün), mittel (gelb) oder hoch (rot) ist.

Die Angabe soll sich aber nicht - wie bei Nährwert-Tabellen sonst üblich - auf 100 Gramm (oder Milliliter) beziehen, sondern auf von den Konzernen festgelegte "Portionsgrößen". Diese werden von Kritikern als unrealistisch eingestuft. Ein Sprecher des Unternehmens Nestle sagte gegenüber "Bild": "Selbstverständlich werden wir Hinweise und Anregungen von Dritten bei der Umsetzung bedenken und versuchen mit aufzunehmen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte herum in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige