Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Die Rot-Gelb-Grün-Kennzeichnung von Lebensmitteln nützt Verbrauchern am meisten

Die Rot-Gelb-Grün-Kennzeichnung von Lebensmitteln nützt Verbrauchern am meisten

Archivmeldung vom 29.07.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.07.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die Ampelkennzeichnung von Lebensmitteln ist die klarste Entscheidungshilfe zu den Inhaltstoffen, die wichtig sind für die Gesundheit, berichtet die "Apotheken Umschau".

In einer australischen Studie wählten knapp 800 Teilnehmer ihre Lebensmittel nach unterschiedlichen Kennzeichnungen aus. Bei der Ampel werden Fett, gesättigte Fettsäuren, Zucker und Salz mit den Signalfarben Rot, Gelb und Grün dargestellt. Ein anderes Modell gibt an, wie viel Prozent der empfohlenen Tageszufuhr eine Portion enthält. Teilnehmer, die nach der Ampel auswählten, erkannten gesündere Lebensmittel fünfmal öfter als jene, die nach der Prozentangabe wählten.

Quelle: Wort und Bild "Apotheken Umschau"

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte batist in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige