Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Von den Tücken süßer Leckereien in Minipackungen

Von den Tücken süßer Leckereien in Minipackungen

Archivmeldung vom 06.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: ess:zett / PIXELIO
Bild: ess:zett / PIXELIO

Gummibären, Schokolade oder Chips: Oft stecken die Leckereien in winzigen Packungen. Und so ein Minisnack schadet ja nicht - denkt man. Zu Unrecht, berichtet das Apothekenmagazin "BABY und Familie".

Niederländische und portugiesische Psychologen fanden nämlich heraus: Kleine Packungen können mehr zum Essen verleiten als große. Die Hemmschwelle, Mini-Portionen zu öffnen, sei geringer, und sie würden eher restlos verputzt, so die Forscher.

Quelle: Wort und Bild "BABY und Familie"

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte markt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige