Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Das Gift der Muscheln

Das Gift der Muscheln

Archivmeldung vom 17.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Ein von Algen gebildeter Giftstoff ist verantwortlich für Übelkeit, Durchfall und Erbrechen, die der Genuss von Muscheln verursachen kann.

Wie die "Apotheken Umschau" berichtet, fanden Forscher des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung eine bisher unbekannte Alge, die ein "Azaspirazid" genanntes Gift bildet. Muscheln reichern die Mini-Alge zusammen mit dem Gift in ihrem Körper an. Den Schalentieren selbst schadet das nicht. Muschel-Liebhaber können die im Handel angebotenen Ware aber weiterhin sorgenlos genießen: Die Tiere werden routinemäßig auf das Gift überprüft.

Quelle: Wort und Bild "Apotheken Umschau"

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte basis in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige