Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Jeder dritte Deutsche kocht fürs Büro vor

Jeder dritte Deutsche kocht fürs Büro vor

Archivmeldung vom 27.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: eismann / shutterstock
Bild: eismann / shutterstock

Beim Bäcker, beim Imbiss oder im Supermarkt - der schnelle Snack auf die Hand ist zwar inzwischen normal, aber nicht besonders beliebt. Jeder zweite Deutsche (48 Prozent) empfindet das Essen im Stehen und Gehen als ungesund. Zudem wünschen sich die Menschen in Deutschland mehr Abwechslung (55 Prozent) bei den To go-Snacks. Insbesondere bei speziellen Ernährungsvorlieben wie low carb oder vegan ist es nach Meinung der Befragten schwierig, den passenden Snack zu finden.

Das sind zentrale Ergebnisse einer repräsentativen Online-Umfrage des Tiefkühlspezialisten eismann. Befragt wurden 1.000 Deutsche ab 18 Jahren.

Laut Umfrage wird in Deutschland trotz des zunehmenden Angebots an fertigen Snacks noch überwiegend am Tisch gegessen - bei Frauen und Männern gleichermaßen und auch bei den Jüngeren. Wer dennoch viel unterwegs essen muss, gönnt sich zum Ausgleich abends oder am Wochenende ein umso besseres Mahl, sagen 47 Prozent der Befragten. Nur 2,4 Prozent der Deutschen geben an, dass sie den überwiegenden Teil der Mahlzeiten unterwegs einnehmen.

65 Prozent der Deutschen sagen, dass selbstgekochtes Essen qualitativ höherwertig ist als der Snack auf der Straße. Da wundert es nicht, dass ein Drittel der Deutschen für das Büro vorkocht. In der jüngeren Altersgruppe der 18- bis 34-Jährigen, die als Berufseinsteiger üblicherweise mit weniger Geld auskommen müssen, kochen sogar 47 Prozent für das Büro vor.

Marga Hamacher, Ökotrophologin und Genussexpertin bei eismann: "Die Umfrage bestätigt, was wir täglich im Umgang mit unseren Kunden hören. Qualitativ hochwertiges Essen wird sehr hoch geschätzt und steht noch vor Bequemlichkeit."

Quelle: eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH (ots)

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte quitte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige