Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Bitkom will bessere Ausstattung der Polizei im Netz

Bitkom will bessere Ausstattung der Polizei im Netz

Archivmeldung vom 22.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Totalüberwachung (Symbolbild)
Totalüberwachung (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der IT-Branchenverband Bitkom hat eine bessere Ausstattung der Polizei im Internet gefordert. "Wir brauchen schlagkräftige und gut ausgestattete Sicherheitskräfte in der digitalen Welt", sagte Bitkom-Präsident Achim Berg dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Polizeibehörden müssen mit Ressourcen und Know-How ausgestattet werden, um Menschen im Netz genauso zu schützen wie in öffentlichen Parks", sagte Berg. Cyberangriffe könnten Unternehmen aller Branchen und Größen jederzeit treffen und seien damit zu einer immensen Bedrohung für die deutsche Wirtschaft geworden. "Jedes zehnte Unternehmen sieht laut unseren Erkenntnissen seine Existenz bedroht." Auf diese "angespannte Sicherheitslage" müsse man umgehend reagieren und "Cybersicherheit endlich als gemeinsame Anstrengung von sicherheitspolitischer Bedeutung begreifen".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte borax in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige