Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Neue Nutzungsvorschriften bei Whatsapp: In diesen Fällen wird Ihr Konto gesperrt

Neue Nutzungsvorschriften bei Whatsapp: In diesen Fällen wird Ihr Konto gesperrt

Archivmeldung vom 26.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: CC0
Bild: CC0

Whatsapp ist für die meisten Bundesbürger längst zum alltäglichen Kommunikationsmittel geworden. Viele verwenden es nicht nur, um Textnachrichten zu schreiben, sondern auch um Bilder, Videos oder Audiobeiträge zu schicken. Der Messenger will nun aber massiver gegen bestimmte Inhalte vorgehen und könnte Konten sogar sperren.

Wie das Portal news.de, laut dem russischen online Magazin "Sputnik" weiter schreibt, können WhatsApp-Konten auch aufgrund von ihren Inhalten gesperrt werden. Hierzu geben die neuen Nutzungsvorschriften des Messenger-Dienstes vor, was konkret verboten ist.

So werden wie bei vielen anderen Online-Diensten auch bei Whatsapp Drohungen oder Hass-Nachrichten nicht geduldet. Auch werden rassistische Bemerkungen nicht toleriert. Konten, die diese Inhalte verbreiten, können schnell blockiert werden.

Zudem wird auch das Verwenden von Fake-Profilen oder das Verbreiten von Fake-News unter Strafe gestellt. In der neuen Entwicklung will der Messenger zudem gezielter gegen sogenannte Kettenbriefe vorgehen.

Auch kann es zur Sperrung des Kontos oder zu Geldstrafen kommen, wenn Nutzer Viren über WhatsApp verschicken.

Um effektiver gegen diese Inhalte vorzugehen, will der Messenger alle seine Nutzer einbinden. Whatsapp-User können andere Kontakte melden, wenn sie derartige Nachrichten erhalten."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige