Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer WhatsApp: Für einige Geräte endet der Support am 31. Dezember 2018

WhatsApp: Für einige Geräte endet der Support am 31. Dezember 2018

Freigeschaltet am 28.11.2018 um 18:35 durch Thorsten Schmitt
WhatsApp
WhatsApp

Bild: (CC BY-SA 1.0)

Der Messenger-Dienst Whatsapp ist wohl eine der meist verbreiteten Apps in Deutschland. Millionen Bundesbürger kommunizieren täglich mit seiner Hilfe. Für manche Geräte endet jedoch der Support bereits Ende dieses Jahres, berichtet das Portal Chip.de.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" schreibt weiter: "Eigentlich funktioniert der Messenger WhatsApp auf praktisch allen Android- und iOS-Smartphones. Für einige Geräte hat WhatsApp jedoch das Support-Aus angekündigt – und zwar teilweise schon zum Ende dieses Jahres.

So hat WhatsApp zunächst angekündigt, den Support für iOS 7 noch bis Februar 2020 zu unterstützen. Wie Chip.de berichtet, setzt die jüngste Version des Messengers auf Apple-Geräten bereits jetzt mindestens iOS 8 als Betriebssystem voraus.

Damit dürften die Nutzer von iPhone 4 und älteren Geräten laut dem aktualisierten Support-Dokument den Messenger bald nicht mehr neu installieren und auch keine Updates mehr erhalten können.

Zwar hätten die Nutzer der betroffenen Systeme also noch Zeit bis 2020, um auf aktuellere Geräte umzusteigen, doch könnten einige Funktionen ohne Vorwarnung jederzeit verschwinden, heißt es in dem Dokument.

Auch auf Android 2.3.3 bis 2.3.7 wäre der Messenger ab Februar 2020 nicht mehr funktionsfähig.

Zudem soll nun der Support für die Plattform Nokia S40 auslaufen. Die vollständige Liste der Betriebssystem-Versionen, die in Zukunft nicht mehr unterstützt wird, sieht laut Chip.de damit wie folgt aus:

  • Nokia S40 — Support bis 31. Dezember 2018
  • Android 2.3.7 oder älter — Support bis 1. Februar 2020
  • iOS 7 oder älter — Support bis 1. Februar 2020

Der Hersteller versichert jedoch: die betroffenen Betriebssysteme seien nur noch marginal vertreten und würden nur noch vereinzelt genutzt werden. Nutzer von relativ neueren Betriebssystemen dürften das Support-Aus für die genannten Modelle erst gar nicht merken."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige