Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Kaspersky Lab: WannaCry, Virus ist wieder da und befällt Computer weltweit

Kaspersky Lab: WannaCry, Virus ist wieder da und befällt Computer weltweit

Freigeschaltet am 15.11.2018 um 09:47 durch Thorsten Schmitt
Hacker (Symbolbild)
Hacker (Symbolbild)

Bild: (CC BY-SA 2.0) by  Malware Infection

Der äußerst aggressive Erpresser-Virus WannaCry, der bereits 2017 Computer in der ganzen Welt angegriffen hatte, hat sich wieder stark verbreitet. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Sicherheitssoftware-Anbieters Kaspersky Lab hervor, schreibt das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter ist auf der deutschen Webseite zu lesen: "Laut Expertenschätzungen rangiert WannaCry in den letzten Monaten auf Platz eins nach Häufigkeit der Attacken auf Computer von Kaspersky-Kunden und hat einen Anteil von fast 29 Prozent an der Zahl der Cyberangriffe.

Als zweithäufigste Erpresser gelten neue Versionen des Trojaners GandCrab. Dieses Malware-Programm hat etwas mehr als zwölf Prozent der Computer attackiert.

Zu den bösartigen Schädlingen gehören ferner Crysis, Shade, PolyRansom und Cryakl. Letzterer liegt auf Platz drei im Virus-Ranking. Unter Anwendung dieses Virus wurden rund neun Prozent der Cyberattacken verübt.

Das bisher letzte Opfer von WannaCry ist das Flugzeugbauunternehmen Boeing, dessen einzelne Strukturen von einer erneuerten Version des Schadprogramms betroffen waren.

Die sensationellste Attacke durch WannaCry war im Mai 2017 erfolgt, als Informationen in zahlreichen Computern weltweit blockiert wurden. Die Ausbreitung des Erpresser-Virus konnte innerhalb eines Tages gestoppt werden. Der verursachte Schaden wurde auf eine Milliarde US-Dollar geschätzt. Nach Überzeugung von Experten steht die Gruppe Lazarus, deren Tätigkeit in Verbindung mit der nordkoreanischen Regierung stehen soll, hinter der Entwicklung von WannaCry."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige