Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Computer schreibt Songs wie ein Musikstar

Computer schreibt Songs wie ein Musikstar

Archivmeldung vom 11.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Neuer Hit: Computer schreibt jetzt auch Songtexte.
Neuer Hit: Computer schreibt jetzt auch Songtexte.

Bild: PeterFranz, pixelio.de

Computerwissenschaftler der University of Waterloo haben ein System entwickelt, das nicht nur selbständig Songtexte schreibt, sondern diese auf Wunsch auch nach dem konkreten Vorbild bekannter Musiker gestaltet. Hierfür kommt ein neuronales Netzwerk zum Einsatz, das nach einem ausgiebigen Training die charakteristischen lyrischen Stile von Künstlern erkennt und reproduziert. Bei einer Reihe von Vorabtests soll das System "erstaunlich gut abgeschnitten" haben, sagen die Erfinder.

Soll Musiker nicht ersetzen

"Die Idee zu diesem Projekt geht auf mein persönliches Interesse zurück. Musik ist eine meiner Leidenschaften und ich wollte sehen, ob es möglich ist, eine Maschine Textzeilen schreiben zu lassen, die sich wie die Songs meiner Lieblingskünstler anhören", zitiert "TechXplore" Olga Vechtomova vom Department of Engineering der University of Waterloo. Im Rahmen ihrer Forschungsarbeit zu neuronalen Netzwerken habe sie dann schnell erkannt, dass so etwas tatsächlich realisierbar sein könnte. "Schon bei ersten Tests kamen durchaus passable Texte heraus", sagt sie.

Der logische nächste Schritt sei es dann gewesen, zu prüfen, ob ein Computersystem auch ganz gezielt spezifische lyrische Stile erzeugen kann, die charakteristisch für einen bestimmten Künstler sind. "Darunter fällt etwa die Wahl der Worte, Themen oder die Satzstruktur", erklärt Vechtomova. Ziel des Ganzen soll es nicht sein, Musiker zu ersetzen, sondern die Technik soll diese lediglich bei ihrer kreativen Suche nach neuen Ideen unterstützen. "Dieses System könnte in Zukunft als Quelle der Inspiration während des Songwritingprozesses äußerst nützlich sein", ist die Forscherin überzeugt.

Training mit bestehenden Songs

Die Computertechnologie, die Vechtomova und ihr Team entwickelt haben, basiert auf einer speziellen Version eines neuronalen Netzwerks, das als "Variational Autoencoder" bezeichnet wird. Dieses kann im Zuge eines längeren Trainings mit bestehendem Songmaterial beliebiger Künstler gefüttert werden, um ihm quasi beizubringen, wie der betreffende Musiker in Bezug auf seine Songtexte tickt. Sind die entsprechenden Charakteristika erst einmal gefunden, lassen sich dann damit automatisch vollkommen neue Lyrics kreieren, die denselben Stil aufweisen.

"Die Ergebnisse zeigen, dass sich auf diese Weise wirklich brauchbare neue Texte generieren lassen, die dem Stil eines bestimmten Künstlers entsprechen. Obwohl die so geschriebenen Zeilen oft dieselben Wörter beinhalten, die dieser Künstler verwendet hat, werden sie doch auf eine interessante neue Art verwendet und drücken neue Gedanken aus, die sich nicht in den ursprünglichen Texten wiederfinden", so Vechtomova.

Quelle: www.pressetext.com/Markus Steiner

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige