Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Studie: Immer mehr Deutsche digitalisieren Dokumente

Studie: Immer mehr Deutsche digitalisieren Dokumente

Archivmeldung vom 26.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Multifunktionsgerät mit Kopierer, Drucker, Scanner und Faxfunktion
Multifunktionsgerät mit Kopierer, Drucker, Scanner und Faxfunktion

Foto: Urheber
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Zahl der Deutschen, die ihre Dokumente digitalisieren, ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Laut einer Studie des Branchenverbandes Bitkom geben 48 Prozent an, noch nie ein Papierdokument eingescannt oder fotografiert zu haben, 2017 waren es noch 73 Prozent.

Fast jede fünfte Person speichert Dokumente derzeit regelmäßig digital (19 Prozent). Am häufigsten werden die Dokumente per Foto gespeichert (69 Prozent), seltener über einen Scanner (61 Prozent). Spezielle Apps nutzt nur eine Minderheit von 28 Prozent der Bevölkerung. Trotzdem gibt es in deutschen Haushalten im Schnitt 7,7 Aktenordner, so die Studie.

Datenbasis: Dafür wurden 1.004 Personen ab 16 Jahren befragt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte walzte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige