Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Neuer Trojaner macht Mac-Usern zu schaffen

Neuer Trojaner macht Mac-Usern zu schaffen

Archivmeldung vom 18.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Ein neuer Trojaner namens "SabPub/Sabpab" ist bei Mac-Nutzern aufgetaucht, die Java und Microsoft Word verwenden. Dieser infiziere die Apple-Rechner über Word-Dokumente, wie die Sicherheitsfirma Kaspersky mitteilt. Dabei nutzte die Mailware ähnlich wie die Schadsoftware Flashback eine Schwachstelle in Java unter Mac OS X aus, die nach einem Apple-Update jedoch behoben wurde. Die Word-Texte handeln häufig vom Dalai Lama oder Tibet und sollen in der Lage sein, Informationen zur Datenspionage an Kontroll-Server zu verschicken.

Eine zweite Version des Trojaners wird offenbar über präparierte Webseiten verbreitet. Sicherheitsfachleute wie beispielsweise Graham Cluley von Sophos halten die Nutzer dazu an, unbedingt die neuesten Updates von Apple und Microsoft sowie ein Anti-Viren-Programm zu nutzen. Diese sind unter Mac-Nutzern nicht sehr verbreitet, da Apple-Rechner bisher als besonders sicher galten. Erst in der vergangenen Woche sorgte ein Flashback-Trojaner für Aufregung bei mehr als 700.000 Mac OS X-Nutzern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zimmer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige