Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Erste MP3-Spams im Umlauf

Erste MP3-Spams im Umlauf

Archivmeldung vom 19.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Grafik: antispameurope
Grafik: antispameurope

Wieder wird eine neue Runde im Wettbewerb zwischen Spam-Versendern und Spam-Filtern eingeläutet. In den Filtern von antispameurope hat sich erstmals eine Spam-Email mit MP3-Anhang verfangen.

In der hochkomprimierten Audio-Datei wird für die Aktie eines Unternehmens geworben. Die 29 Sekunden lange Mitteilung ist wegen der hohen Kompression kaum verständlich. Da der Inhalt zudem in englischer Sprache vorgetragen wird, sind die Auswirkungen im deutschsprachigen Raum vermutlich zunächst begrenzt. Es ist aber wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch die erste deutsche MP3-Spam in Umlauf gebracht wird.

Nach eigenen Statistiken von antispameurope enthielten im dritten Quartal 2007 93,2% aller Emails Spam, Viren oder sonstige sicherheitsgefährdende Inhalte - Tendenz weiter steigend.

Der hauptsächliche Schaden durch Spam entsteht ohnehin bereits dadurch, dass Spam überhaupt in Umlauf gebracht wird oder von Benutzern geöffnet wird. Die jährlichen Kosten für Unternehmen allein durch Arbeitsausfall und Abwehrmaßnahmen liegen nach verschiedenen Untersuchungen mittlerweile bei fünfhundert bis über eintausend Euro je Mitarbeiter.

Quelle: Pressemitteilung antispameurope GmbH


Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte winkt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige