Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Neue Nutzungsbedingungen von Instagram stoßen auf heftige Kritik

Neue Nutzungsbedingungen von Instagram stoßen auf heftige Kritik

Archivmeldung vom 18.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Screenshot der Webseite von Instagram
Screenshot der Webseite von Instagram

Die neuen Nutzungsbedingungen des Fotodienstes Instagram, die am 16. Januar 2013 in Kraft treten sollen, stoßen auf Kritik aus der Netzgemeinde. Wie aus dem Regelwerk hervorgeht, behält sich das Unternehmen künftig das Recht zur Nutzung jeglicher Aktivitäten von Nutzern auf der Plattform ohne Absprache und Entschädigung der Urheber vor, inklusive dem Weiterverkauf von Bildern.

Auch Minderjährige sind von der neuen Regelung betroffen. So setzt das Unternehmen in den Nutzungsbedingungen voraus, dass Erziehungsberechtigte der Weiterverwendung von Daten ihrer Kinder bereits zugestimmt haben. Die Einführung der neuen Nutzungsbedingungen steht offenbar in direktem Zusammenhang mit der Übernahme des Fotodienstes durch Facebook: Sie würden Instagram helfen, als Teil von Facebook besser zu funktionieren, hieß es in einem Blogeintrag der Entwickler.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kath in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige