Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Neue Crowd-App misst die reale Qualität der deutschen Mobilfunk-Netze

Neue Crowd-App misst die reale Qualität der deutschen Mobilfunk-Netze

Archivmeldung vom 22.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Cristine Lietz / pixelio.de
Bild: Cristine Lietz / pixelio.de

Viele Mobilfunkanbieter werben mit dem Top-Speed ihrer Netze. Doch zwischen den theoretisch möglichen Bandbreiten und der Praxis klaffen oft große Lücken. Mit der neuen App "4Gmark / PC-WELT Netztest", die eine vollkommen neue Mess-Methode nutzt, lässt sich jetzt die reale Geschwindigkeit und Qualität deutscher Mobilfunknetze ermitteln. Sie ist ab sofort unter http://get.4gmark.net kostenfrei für Android, iOS und Windows verfügbar.

Mit dem schnellen Speedtest ermittelt die App die Up- und Download-Geschwindigkeit der eigenen 2G-, 3G- oder LTE-Verbindung am aktuellen Standort. Der Test dauert nur 20-Sekunden. Der ausführlichere Full-Test bestimmt darüber hinaus noch die Streaming-Qualität und die Surf-Geschwindigkeit. Dazu werden ein Youtube-Video abgespielt, und etwa 20 beliebte Webseiten geöffnet.

Die Messwerte aller Tests fließen in den öffentlichen Netzmonitor unter www.pcwelt.de/netzmonitor ein. Dieser bietet bei maximaler Transparenz einen aktuellen Einblick, wie es um die Leistungsfähigkeit der deutschen Mobilfunknetze bei der Datenübertragung bestellt ist. Das Herzstück der Website befindet sich hinter dem Navigationspunkt "Netzabdeckung": eine Deutschlandkarte, die anhand aller geleisteten Tests anzeigt, wie hoch die an jedem Ort erreichte Netzqualität ist.

"Wer vor dem Abschluss eines Mobilfunkvertrages oder dem Kauf einer Prepaid-Karte wissen wollte, welches Netz an bestimmten Orten mit welcher Technologie verfügbar ist, war bislang auf die Netzabdeckungskarten der Mobilfunkbetreiber angewiesen", sagt PC-WELT-Chefredakteur Sebastian Hirsch. "Da diese Karten in der Regeln aber nicht auf Messungen, sondern auf Berechnungen beruhen, und zudem dort meist nicht angegeben ist, in welcher Geschwindigkeitsstufe die gewählte Technologie am konkreten Ort verfügbar ist, geben sie nur ungefähre Anhaltspunkte. Mit der App '4Gmark / PC-WELT Netztest' und dem Netzmonitor wollen wir dieses Problem lösen."

Damit der Netzmonitor möglichst genau die Realität widerspiegelt, ist es wichtig, dass viele Nutzer an vielen Orten Messungen durchführen. Dabei muss die mobile Datenverbindung aktiviert und die Verbindung zu einem WLAN-Netzwerk getrennt sein. Alle Details zur Messmethode sind unter www.pcwelt.de/2018420 zu finden.

Quelle: IDG PC-WELT (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kiste in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige