Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer iOS 15: Diese iPhones erhalten kein Update

iOS 15: Diese iPhones erhalten kein Update

Archivmeldung vom 23.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
iPhone 6 Bild: Apple Inc
iPhone 6 Bild: Apple Inc

Einige ältere iPhone-Modelle werden möglicherweise das neue Apple-Betriebssystem iOS 15 nicht unterstützen. Dies teilt das israelische IT-Portal „The Verifier“ unter Berufung auf eine Quelle in „Apple“ mit.

Weiter heißt es hierzu auf der deutschen Webseite des russischen online Magazins "Sputnik": "Das neue iOS 15 soll im Jahr 2021 kommen. Nach Angaben des Portals werden iPhone SE, iPhone 6s und iPhone 6s Plus voraussichtlich kein Update mehr erhalten. Diese Geräte stammen aus den Jahren 2015-2016 und hätten bereits zuvor aus dem Update ausgeschlossen werden können. Apple hätte jedoch entschieden, die älteren Geräte mit dem Update zu versorgen. Somit ist das aktuelle iOS 14 für alle Apple-Smartphones ab dem iPhone 6s verfügbar.

Das iPhone 7 wäre das älteste Smartphone, das mit iOS 15 versorgt würde. Alle jüngeren Geräte, darunter iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X, iPhone XR, iPhone XS, iPhone XS Max, iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max, iPhone SE (2020), iPhone 12 Pro Max, iPhone 12 Pro, iPhone 12 mini und iPhone 12 werden das Update ebenfalls unterstützen. "

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte magere in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige