Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Anonymous bedroht Ex-Besitzer von "Porno-Pranger-Website"

Anonymous bedroht Ex-Besitzer von "Porno-Pranger-Website"

Archivmeldung vom 03.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die Flagge der Anonymous-Gruppe.
Die Flagge der Anonymous-Gruppe.

Der ehemalige Besitzer einer "Rache-Porno-Website" wurde von Hacker-Kollektiv Anonymous bedroht. Auf der mittlerweile vom Netz genommenen Seite "Is anyone up?" des US-amerikanischen Betreibers konnten Internetnutzer anonym Nacktbilder ihrer Ex-Partner samt Links zu deren Profilen auf sozialen Netzwerken einstellen.

Die Anonymous-Aktivisten teilten in einer Presseerklärung mit: "Wir werden jeden schützen, der durch den Missbrauch unseres Internets schikaniert wird, wir werden Stalking, Vergewaltigung und Morde, die die Konsequenzen seiner Website sein können, vorbeugen. Operation Anti-Mobbing hat begonnen."

Der Macher der fragwürdigen Website verkaufte die Online-Plattform im April diesen Jahres, plant nun jedoch den Start einer neuen Seite mit ähnlichen Funktionen. Dem Technik-Blog "Betabeat" sagte er in einem Interview, er habe vor, das Internetangebot durch Angaben von Adressen auf den eingestellten Nacktbildern zu erweitern. Als Gegenangriff stellten Internetaktivisten der Gruppe Anonymous persönliche Details über den ehemaligen Betreiber der Website samt Angaben über dessen Familie und Wohnanschrift online.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wonne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige