Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Weltfinale der World Cyber Games: Medaillenspiegel Platz 3

Weltfinale der World Cyber Games: Medaillenspiegel Platz 3

Archivmeldung vom 16.11.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.11.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die deutsche Mannschaft. Bild: Marchsreiter Communications GmbH
Die deutsche Mannschaft. Bild: Marchsreiter Communications GmbH

Gold, Silber und Bronze, erfolgreiche Debütanten und Teamgeist – die deutsche Nationalmannschaft kann das Weltfinale der World Cyber Games in China als vollen Erfolg verbuchen. Gegen rund 800 Spieler aus 80 Nationen konnte die Deutsche Nationalmannschaft einmal triumphieren und erreichte ansonsten sehr gute Leistungen und Achtungserfolge vor zehntausenden begeisterten Fans.

Deutschland erreicht damit hinter Korea und Schweden einen sehr guten 3. Platz in der Nationenwertung.

Die Gewinner im Einzelnen:

Platzierung	Disziplin		Vorname	Nachname		PLZ	Ort
Gold		FIFA 09			Joshua	Begehr 			24119	Kronshagen
Silber		FIFA 09			Daniel	Schellhase		45888	Gelsenkirchen
Bronze		Carom 3D		Andreas	Krieger			21244	Buchholz in der Nordheide
Platz 4		Mobile Asphalt 4	Florian	Arnold			76777	Neupotz
Platz 4		Starcraft Broodwar	Anton	Emmerich		81241	München
Platz 4		Virtua Fighter 5	Darius	Schuiszill		22147	Hamburg
Platz 5		FIFA 09			Dennis	Schellhase		45888	Gelsenkirchen
Platz 5		Warcraft III: TFT	Marc 	Förster			56626	Andernach
Platz 5		TrackMania NF		Stefan	Köpper			31715	Meerbeck
Top 16		TrackMania NF		Pascal	Jäger			48607	Ochtrup

Gruppenphase Counter-Strike 1.6 (5on5)	Christian Chmiel		10557	Berlin
Gruppenphase Counter-Strike 1.6 (5on5)	Direnc	Öz			64839	Münster
Gruppenphase Counter-Strike 1.6 (5on5)	Antonio Daniloski		13629	Berlin
Gruppenphase Counter-Strike 1.6 (5on5)	Navid	Javadi			13629	Berlin
Gruppenphase Counter-Strike 1.6 (5on5)	Manuel	Makohl			65428	Rüsselsheim
Gruppenphase	Guitar Hero World Tour	Bernd 	Schäfer			47802	Krefeld
Gruppenphase	Wise Star 2		Marco	Radeck			45883	Gelsenkirchen
Gruppenphase	Starcraft Broodwar	Marius	Overhageböck		59939	Olsberg
Gruppenphase	Warcraft III: TFT	Heinrich Rennert		97070	Würzburg

Die Dominanz der Deutschen in der Fußballsimulation FIFA 09 war in diesem Jahr so deutlich wie selten, denn mit Daniel Schellhase und Joshua Begehr standen sich im Finale gleich zwei Deutsche gegenüber. Mitfavorit Dennis Schellhase landete am Ende auf dem fünften Platz. Im Finale dann konnte sich Joshua gegen Teamkollege Daniel durchsetzen – und wird so bei seiner allerersten Teilnahme am Weltfinale der WCG prompt Weltmeister und 10.000 US-Dollar reicher. Mit Bronze in der Billardsimulation Carom 3D konnte Andreas Krieger einen Erfolg verbuchen. Damit ist Deutschland in den Sportsimulationen die weltweit führende Nation. Einen Achtungserfolg gab es für den jüngsten deutschen Finalteilnehmer. Der 14 jährige Anton Emmerich aus München konnte sich im Teilnehmerfeld von StarCraft: Brood War als einziger nicht-Koreaner bis ins Halbfinale vorspielen – und die Anerkennung der koreanischen Profispieler, die in Korea wie Popstars gefeiert werden, einheimsen. Alles in allem verbuchen die Deutschen das Turnier als großen Erfolg und Thomas von Treichel, Marketing Director bei Advanced Cyber Entertainment, dem Ausrichter der World Cyber Games in Deutschland, resümiert: „Es war ein tolles Turnier für uns. Gold und Silber in FIFA 09 sind natürlich phantastisch. Joshuas Leistung kann man gar nicht genug würdigen – aus der „Todesgruppe“ kommend das Turnier zu gewinnen und das bei der allerersten Teilnahme am Weltfinale ist schon erstaunlich.“ Auch der Teamgeist der jungen eSportler beeindruckte von Treichel: „Die Jungs haben sich unterstützt wo es nur ging. In jeder freien Minute wurde angefeuert, es wurden Taktiken besprochen und Matches analysiert. Daheim sind sie in ihren Spielen Konkurrenten, aber hier waren sie ein echtes Team.“ Mit Blick auf die Zukunft sagt von Treichel: „Anton (Emmerich) hat gezeigt, dass wir in Deutschland viel versprechenden Nachwuchs im Bereich eSport haben. Das lässt natürlich hoffen, dass wir auch beim Weltfinale, das nächstes Jahr in Los Angeles stattfinden wird, gute Chancen haben unsere Ausbeute nochmals zu verbessern.“

Quelle: Marchsreiter Communications GmbH

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte freu in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige