Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Umfrage: Jüngere halten "Verteufelung" von PC-Spielen für übertrieben

Umfrage: Jüngere halten "Verteufelung" von PC-Spielen für übertrieben

Archivmeldung vom 01.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Bild: Peter Kirchoff / pixelio.de
Bild: Peter Kirchoff / pixelio.de

Vor allem junge Erwachsene können die Vorbehalte von Eltern und der Politik gegenüber Computerspielen oft nicht nachvollziehen. Das zeigen die Ergebnisse einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag der "Apotheken Umschau". Demnach finden es zwei Drittel der 14- bis 19-Jährigen (66,9 Prozent) übertrieben, wie Computerspiele "verteufelt" werden.

Bei den 20- bis 29-Jährigen ist es noch gut jeder Zweite (51,7 Prozent). Je älter die Befragten sind, desto weniger teilen sie diese Meinung. Nur noch rund jeder dritte Befragte im Alter zwischen 40 und 49 Jahren (38,9 Prozent) und zwischen 50 und 59 Jahren (32,5 Prozent) sieht dies ebenso.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gelobt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige