Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Aufgepasst: Dieses Problem kann das Jahr 2021 für Android-Nutzer bringen

Aufgepasst: Dieses Problem kann das Jahr 2021 für Android-Nutzer bringen

Archivmeldung vom 23.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Android Smartphone
Android Smartphone

Bild:pixabay

Im nächsten Jahr kann das Internetsurfen für die Nutzer, deren Smartphones das Betriebssystem Android 7.1.1. oder älter unterstützen, problematisch werden. Es ist laut dem leitenden Spezialisten für das Testen digitaler Produkte, Sergej Kusmenko, nicht ausgeschlossen, dass sie den Zugang zu mehr als einem Drittel aller Webseiten verlieren. Das meldet das online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es diesbezüglich auf deren deutschen Webseite: "„Im September 2021 läuft das DST-Root-X3-Zertifikat ab, welches zur Quersignierung verschlüsselter Webseiten dient“, erklärt der Experte. Die sogenannten Zertifizierungsstellen „Let's Encrypt“ und „IdenTrust“, die seit 2015 dafür zuständig seien, hätten sich diesmal nicht auf eine Verlängerung des Internet-Zertifikats einigen können, so Kusmenko.

Daher könne etwa ein Drittel aller Web-Domains (mehr als 200 Millionen Websites weltweit) für die Besitzer von Android-Geräten mit der Version 7.1.1 oder niedriger unzugänglich werden. Derzeit seien dies ungefähr 12,9 Prozent aller Android-Nutzer.

„Sie könnten dieses Problem umgehen, indem Sie sich ein moderneres Smartphone beschaffen. Solche Ausgaben könnten viele Android-Nutzer aber als unangemessen betrachten“, sagt der Experte.

Eine weitere Lösung sei, so Kusmenko, sich einen Firefox-Browser auf dem Handy zu installieren, der über einen eigenen Zertifikatsspeicher verfüge. Dies gelte jedoch nur für diejenigen Smartphone-Besitzer, die ein Gerät mit der Android-Version 5.0 oder höher haben. Alle anderen werden sich laut Kusmenko ein neues Gadget kaufen müssen. "

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte knilch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige