Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Mehr Deutsche nutzen Videostreaming

Mehr Deutsche nutzen Videostreaming

Archivmeldung vom 26.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Administrator, IT-Spezialist, Computerspielen (Symbolbild)
Administrator, IT-Spezialist, Computerspielen (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Immer mehr Deutsche streamen Filme und Videos im Internet. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom, die am Montag veröffentlicht wurde. Insgesamt schauen demnach 75 Prozent der Bundesbürger Clips im Netz, ein Anstieg von fünf Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr.

38 Prozent derjenigen, die Videos im Internet streamen, tun dies täglich, weitere 46 Prozent mehrmals pro Woche. Videostreaming findet dabei auf einer Vielzahl von Plattformen und Portalen statt. Dezidierte Videostreaming-Portale liegen bei der Beliebtheit klar an der Spitze. 85 Prozent der Internetnutzer schauen dort Clips, sechs Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Das zeitversetzte Fernsehen von im linearen TV bereits gelaufenen Sendungen liegt dahinter (71 Prozent), büßt jedoch im Vergleich zum Vorjahr sechs Prozentpunkte ein. Auf Platz drei liegt das Streamen von Serien und Filmen über On-Demand-Portale (61 Prozent). Mehr als vier von zehn Internetnutzer (41 Prozent) streamen Videos in sozialen Netzwerken.

Livestreams des aktuellen Programms von linearen TV-Sendern schauen 37 Prozent - ein Minus von sieben Prozentpunkten. Jeder Vierte streamt auch Sportereignisse auf darauf spezialisierten Portalen (25 Prozent). Ein Prozent der Befragten gibt zu, auch illegale Streaming-Portale zu nutzen. Doch auch das lineare Fernsehen ist weiterhin eine feste Größe im Unterhaltungskanon der Deutschen. 91 Prozent aller Befragten schauen zumindest unregelmäßig klassisches Fernsehen über Kabel, Satellit oder Antenne. Je älter die Menschen sind, desto eher sind sie dem klassischen TV zugeneigt. Unter den 16- bis 29-Jährigen schauen 80 Prozent gelegentlich klassisch fern, 89 Prozent sind es bei den 30- bis 49-Jährigen und 95 Prozent bei den 50- bis 64-Jährigen. Nahezu alle Senioren über 65 Jahren schauen klassisches TV über Kabel, Satellit oder Antenne (97 Prozent). Lediglich 32 Prozent aus dieser Gruppe streamen dagegen Videos im Netz, wobei der Anteil unter den Internetnutzern in dieser Altersklasse mit 56 Prozent deutlich höher liegt.

Datenbasis: Für die Erhebung befragte Bitkom Research telefonisch 1.163 Personen in Deutschland ab 16 Jahren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte male in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige