Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer IBM: Bau des leistungsstärksten Quantenprozessors

IBM: Bau des leistungsstärksten Quantenprozessors

Archivmeldung vom 16.11.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.11.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
IBM-Gebäude: Unternehmen will mehr junge Mitarbeiter.
IBM-Gebäude: Unternehmen will mehr junge Mitarbeiter.

Bild: ibm.com

Das US-Hochtechnologie-Unternehmen IBM hat einen Quantenprozessor entwickelt, der in der Lage ist, Aufgaben auszuführen, welche ein herkömmlicher Computer nicht bewältigen kann. Dies hat Arvind Krishna, CEO von IBM, gegenüber dem US.Portal „Axios“ gesagt.

Weiter ist auf der deutschen Webseite des russischen online Magazins "SNA News" zu lesen: "IBM gebe an, dass sein neuer Prozessor „Eagle“ 127 Qubits verarbeiten könne, hieß es bei „Axios“. Mit der Überschreitung von 100 Qubits habe IBM einen Meilenstein erreicht: Sein Computergerät sei in der Lage, Aufgaben auszuführen, die auf einem herkömmlichen Computer fast unmöglich zu erledigen seien.

„Es ist unmöglich, es auf etwas anderem zu simulieren, was bedeutet, dass es mächtiger ist als alles andere“, sagte Arvind Krishna dem Portal.

Auch gab er an, dass die Quantencomputer innerhalb weniger Jahre einen wichtigen Platz in der Computerwelt einnehmen könnten. Es gebe jedoch eine weitere Meinung, wonach es ein Jahrzehnt dauern könnte, bis solche leistungsstarke Geräte eine bedeutende Rolle spielen würden."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte irrweg in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige