Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Erotik Studie: Vortäuschen von Orgasmus Hinweis auf Untreue von Frauen

Studie: Vortäuschen von Orgasmus Hinweis auf Untreue von Frauen

Archivmeldung vom 20.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Raymond Mertin / pixelio.de
Bild: Raymond Mertin / pixelio.de

Laut einer Studie zur weiblichen Sexualität gibt das Vortäuschen von Orgasmen einen Hinweis auf die Untreue von Frauen. Für die Studie wurden 138 Frauen und 121 Männer, die sich in einer Beziehung befinden, befragt, um dem evolutionären Zweck des weiblichen Orgasmus auf den Grund zu gehen.

Die Forscher gingen zunächst davon aus, dass der Orgasmus den Nutzen habe, Frauen vom Fremdgehen abzuhalten. Sie wollen allerdings herausgefunden haben, dass es nicht entscheidend sei, wie häufig oder intensiv der Orgasmus der Frau sei, sondern wie häufig sie ihn vortäusche.

Den Forschern zufolge weisen die Ergebnisse einen Zusammenhang mit einer höheren Wahrscheinlichkeit der sexuellen Untreue der Frauen auf. Andere Studien hingegen stellten den Schutz des männlichen Egos und damit der Beziehung als Grund vorgetäuschter Orgasmen in den Vordergrund.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: