Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Erotik Geizen mit Reizen in deutschen Ehebetten

Geizen mit Reizen in deutschen Ehebetten

Archivmeldung vom 29.10.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.10.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Was ist tatsächlich los in den Betten von deutschen Frauen und Männern? Offensichtlich geht es da erst richtig zur Sache, wenn sich Frauen und Männer in fremden Betten sexuell ausgetobt haben. Das meinen zumindest über 98 Prozent der Männer und 97 Prozent der Frauen, die außerhalb der Beziehung den sexuellen Kick suchen. Sie sind der festen Überzeugung, dass erotische Ausflüge die knisternde Spannung in der festen Beziehung aufrechterhalten.

Das hat eine aktuelle Umfrage der Partner- und Seitensprungagentur lovepoint.de unter mehr als 1.317 Teilnehmern ergeben. Lovepoint.de wollte wissen, warum immer mehr Menschen den Reiz eines erotischen Abenteuers suchen.

Phantasielosigkeit im trauten Heim heißt eine große Triebfeder. Fast 58 Prozent der Männer und 51 Prozent der Frauen reizen neue erregende Inspirationen bei einer sexuellen Begegnung mit einem Dritten.

Ohne Sex ist das Leben nicht lebenswert - davon sind 88 Prozent der ungebundenen Männer (78 Prozent der Frauen) fest überzeugt und ziehen eine Affäre selbst dann vor, wenn nicht gerade der Traumpartner vor der Tür steht.

Und: Sex ohne Verpflichtungen macht ein flüchtiges Abenteuer sexy (83 Prozent Männer und 85! Prozent Frauen). Dennoch ist guter Sex nicht unbedingt an erotisch-unverbindliche Dritt-Begegnungen gekoppelt. Immerhin 85 Prozent der Damen und 84 Prozent der Herren sind in den Genuss von erfüllenden Momenten mit ihrem festen Partner gekommen. 

Quelle: Lovepoint.de

Anzeige: