Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Erotik Studie: Sexualhormon Testosteron macht ehrlicher

Studie: Sexualhormon Testosteron macht ehrlicher

Archivmeldung vom 18.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Das Sexualhormon Testosteron, das allgemein eher für Aggression und Imponiergehabe steht, fördert auch soziales Verhalten. Das fanden Wissenschaftler der Universität Bonn und der Maastricht University in einer Studie heraus.

In Spielsituationen erwies sich, dass männliche Probanden nach Gabe von Testosteron deutlich seltener logen als Personen die nur ein Placebo erhielten. "Dieses Ergebnis widerspricht klar dem eindimensionalen Ansatz, dass Testosteron zu antisozialem Verhalten führt", erklärte ein Forscher. Das Sexualhormon Testosteron kommt bei beiden Geschlechtern vor, unterscheidet sich aber in Konzentration und Wirkungsweise bei Mann und Frau.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bionik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige