Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Erotik Deutsche verbringen 5.496 Jahre auf Pornoseite

Deutsche verbringen 5.496 Jahre auf Pornoseite

Archivmeldung vom 09.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: xHamster.com
Bild: xHamster.com

2020 steht vor der Tür und zu diesem Anlass lässt xHamster das alte Jahr noch einmal in Zahlen Revue passieren. Auch 2019 ist xHamster für die Deutschen ganz klar die Nummer 1 unter den Erotikportalen. Und nicht nur das: Mit einem Platz unter den Top 10 der beliebtesten Internetseiten Deutschlands lässt xHamster sogar namhafte Konkurrenten wie Web.de, T-Online.de, Instagram und Bild hinter sich.

Auch weltweit kann sich die deutsche Pornobegeisterung sehen lassen: Nur die Nutzer aus den USA besuchen die Pornoseite häufiger und länger. So betragen alle deutschen Sitzungen zusammen gerechnet 5.496 Jahre, während die US-Amerikaner auf stolze 11.138 Jahre kommen.

Mehr Traffic und längere Sitzungen

Deutschland steht auf Pornos. Das untermauern auch die neuen Statistiken von xHamster. Denn im Vergleich zum Vorjahr ist 2019 der Traffic in ganz Deutschland um 11,04 Prozent gestiegen. Besonders die Zugriffe aus den Bundesländern Berlin (+ 31,72 Prozent) und Thüringen (+17,81 Prozent) stiegen stark an. Auch das Durchhaltevermögen der Deutschen xHamster-Nutzer kann sich sehen lassen. Während 2018 eine durchschnittliche Sitzung noch 8:58 Minuten dauerte, sind es 2019 10:29 Minuten. Gerade die User aus Mecklenburg-Vorpommern (+ 22,64 Prozent) und Hessen (+ 21,09 Prozent) haben an ihrem Stehvermögen gearbeitet und sich deutlich länger auf der Seite aufgehalten.

Mehr Frauen und mehr Nutzer inkognito

Obwohl Traffic und Zugriffe insgesamt gestiegen sind, lassen sich immer weniger User in die Karten schauen: Die Nutzung des Inkognito-Modus wird immer beliebter, sodass diese User in der Statistik von Standorten und Co. nicht mehr zuzuordnen sind.

Ein Trend aus den vergangenen Jahren setzt sich dennoch fort: Auch 2019 sind immer mehr Frauen auf der Erotikseite unterwegs. Insgesamt stieg der Anteil weiblicher Nutzer um 5 Prozent an. Dies mag auch einer der Gründe dafür sein, weshalb es erstmalig ein Mann in die Top 10 der beliebtesten Pornostars geschafft – Jordi El Niño Polla. Ungeschlagen auf Platz 1 bleibt Mia Khalifa.

Deutsche stehen auf deutsche Pornos

In den meisten Bundesländern ist „German“ der beliebteste Suchbegriff. Ausreißer sind Hessen und Berlin mit dem Begriff „Turkish“ sowie Sachsen-Anhalt mit „Latex“ und Mecklenburg-Vorpommern mit „Orgy“. Neben den Vorlieben für Pornos, die aus der Heimat kommen, sind entweder sehr junge („Teen“ Platz 3 in Schleswig-Holstein oder „German Teen“ auf Platz 2 in Niedersachsen) oder sehr alte Protagonistinnen gefragt („German Milf“ auf Platz 2 in Sachsen oder „Granny Anal“ auf Platz 3 im Saarland).

Quelle: xHamster

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eilzug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen