Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Zeitgeschichte „Ewige Flamme“ auf dem Grund des Schwarzen Meeres platziert

„Ewige Flamme“ auf dem Grund des Schwarzen Meeres platziert

Archivmeldung vom 08.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Twitter
Bild: Screenshot Twitter

Taucher des Unterwasser-Sportzentrums „Utrisch“ der Abteilung der Russischen Geographischen Gesellschaft in der Region Krasnodar haben anlässlich des 76. Jahrestages des Sieges ein einzigartiges Projekt ins Leben gerufen. Zu Ehren der Kriegsgefallenen platzierten sie eine „Ewige Flamme“ auf dem Boden des Schwarzen Meeres. Dies berichtet das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "Die Konstruktion, die eine „Ewige Flamme“ imitieren soll, befindet sich in dem Gebiet des Unterwasser-Museums, das dem „Utrisch“-Sportzentrum gehört.

Den Autoren der Idee zufolge gilt die Aktion als weltweit einzigartig.

Der zentrale Punkt der Unterwasser-Anlage ist der fünfzackige rote Stern. Darunter befindet sich ein Luftbehälter, aus dem die Luft über eine Röhre ins Zentrum des Sterns, wo sonst die Flamme flackert, geleitet wird. So sollen die aufsteigenden Luftblasen das Feuer imitieren.

Außerdem ist die Anlage mit einer Glocke versehen, die zu Ehren der im Krieg gefallenen Marinesoldaten läuten soll.

Dabei können alle Interessierten diese „Ewige Flamme“ bei einem Tauchgang besuchen.

Die Projektgründer hoffen, dass sie hiermit auch das Interesse an die Geschichte Russlands wecken werden."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wellig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige