Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Zeitgeschichte Archäologische Sensation: Mythische Burg auf heiliger Insel in Schweden entdeckt

Archäologische Sensation: Mythische Burg auf heiliger Insel in Schweden entdeckt

Archivmeldung vom 04.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Burg (Symbolbild)
Burg (Symbolbild)

Bild: CC0 / Darkmoon_Art / Pixabay

Die Burg Sörby Borg, die Jahrhunderte lang nur aus den Mythen bekannt war, ist auf der schwedischen Insel Öland entdeckt worden. Das hat der schwedische Archäologe Jan-Henrik Fallgren in einem Interview gegenüber dem Sender SVT bekanntgegeben.

Weiter schreibt dazu das russische online Magazin „SNA News“ auf seiner deutschen Webseite: "Zum ersten Mal wurde die Sörby Borg im Jahr 1703 von dem örtlichen Pfarrer Nicholaus Vallinus in seinem Werk erwähnt, aber jegliche Versuche, das Bauwerk zu finden, waren erfolglos. Es gab keine Daten über den genauen Standort, und so blieb die Burg eine Legende, bis der Archäologe Jan-Henrik Fallgren sie gefunden hatte.

Dem Archäologen zufolge waren alle Versuche erfolglos, weil die Forscher am falschen Ort gesucht hätten. Das heutige Dorf Sörby liege etwa zehn Kilometer vom Fundort entfernt. Im 18. Jahrhundert habe das Land hier jedoch zu Sörby gehört, erklärte Fallgren am Sonntag.

Die Burg befindet sich auf der ehemaligen Insel Kvinnön („Fraueninsel“), die verschwand, als das Moor Skeedemosse vor 400 Jahren trockengelegt wurde, und die der Welt eine Fülle von Ritualwaffen und anderen Artefakten gab. Jetzt befinden sie sich im Staatlichen historischen Museum in Stockholm.

Als die Nachricht, dass Fallgren die Burg gefunden hätte, erstmals in archäologischen Kreisen verbreitet wurde, waren viele skeptisch. Aber dann wurde der Ort mit Bodenradaren untersucht, und es konnte nachgewiesen werden, dass es hier eine große Zahl von Hausfundamenten gab, ähnlich wie in den anderen Burgen Schwedens.

„Ich habe viele Glückwünsche von Kollegen aus Schweden und Skandinavien bekommen, eigentlich aus der ganzen Welt. Die Tatsache, dass man hier auf der Insel nun eine neue alte Burg findet, ist in vielerlei Hinsicht sensationell“, resümierte Fallgren.

Öland, auch Insel der Steinmonumente genannt, ist eine schwedische Ostseeinsel in der heutigen Provinz Kalmar Iän. Bekannt ist Öland durch ihre ungewöhnlich große Zahl von Windmühlen, Schlössern und Burgen sowie Leuchttürmen."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ubahn in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige