Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Zeitgeschichte Römische Kaiser litten am Borderline-Syndrom

Römische Kaiser litten am Borderline-Syndrom

Archivmeldung vom 14.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Nero, Caesar, Caligula und andere römische Herrscher gebärdeten sich während ihrer Regierungszeit oft seltsam, zuweilen wie Wahnsinnige. Doch nicht etwa, weil sie mit ihrer Machtfülle nicht zurechtkamen, sondern weil sie unter einer Borderline-Persönlichkeitsstörung litten.

Dies berichtet der Emotionspsychologe Bordwin Bandelow in der aktuellen Ausgabe von P.M. PERSPEKTIVE.

Dem Göttinger Psychiatrie-Professor zufolge war der sprichwörtliche "Caesarenwahn" nicht die Folge der Macht, "sondern deren Voraussetzung": Die Gewaltherrscher seien emotional instabil gewesen und hätten gerade deshalb die Spitze der römischen Machtpyramide erklommen, weil sie auf der Suche nach Anerkennung weder auf sich noch auf andere Rücksicht genommen hätten.

Zwar kamen besagte Kaiser aus zerrütteten Familienverhältnissen, doch die eigentliche Ursache für ihren Wahn sei in einer vererbten Störung des Neurotransmittersystems zu suchen: "Bei Narzisten, und stärker noch bei Borderline-Patienten, scheint das Belohnungssystem im Gehirn nicht richtig zu funktionieren", so Bandelow. "Die Endorphinrezeptoren müssen stärker stimuliert werden, um gute Gefühle zu erzeugen." Vor dem Hintergrund ihrer herausgehobenen Stellung hätten einige Kaiser dieses nur durch außerordentliche Ausschweifungen und Gewaltexzesse erreichen können.

Quelle: P.M. PERSPEKTIVE (02/2009)

 

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fotze in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige