Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Vermischtes Luftige Sommerschuhe für Herren

Luftige Sommerschuhe für Herren

Archivmeldung vom 30.05.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Lupo  / pixelio.de
Bild: Lupo / pixelio.de

Damit es sich in der warmen Jahreszeit und an besonders heißen Tagen gut aushalten lässt und auch der Haut etwas Gutes getan wird, ist es ratsam, soviel Luft wie möglich an den Körper zu lassen und sich dementsprechend zu kleiden. Neben dünnen Oberteilen und kurzen Hosen darf dabei auch das Schuhwerk nicht vergessen werden.

Schuhe, die im Sommer getragen werden, sollten vor allem leicht sein und sich angenehm am Fuß tragen lassen, ohne dass ein Gefühl der Beengung eintritt. Idealerweise ist das Material atmungsaktiv, sodass ein Luftaustausch stattfindet und keine unangenehmen Gerüche entstehen. Sollen es geschlossene Schuhe sein, dann sind in dieser Saison bei den Herren ganz klar Schlupfschuhe Pflicht, die ein rasches An- und Ausziehen ermöglichen und nach Möglichkeit ohne einen gesonderten Verschluss auskommen. Bootsschuhe in hellen Farben und aus wasserdichtem Material zeichnen sich durch besonderen Tragekomfort aus, machen einen vornehmen Eindruck und können auch die sommerliche Abendgarderobe hervorragend ergänzen. Im Trend liegen außerdem die sogenannten Espadrilles, besonders leichte Schuhe aus Baumwolle oder Leinen und einer relativ dünnen Sohle aus Pflanzenfasern. Sie eignen sich allerdings nur für trockenen Untergrund und allgemein eher kürzere Laufdistanzen. Mokassins sind ganz ähnliche Flachschuhe, weisen allerdings eine robustere Verarbeitung und eine feste Sohle auf, während das Obermaterial aus Leder sein kann.

Alternativ und sportlich: Vans

Vor allem bei jungen Leuten ein beliebter Vertreter der Schlupfschuhe sind die Vans, die ursprünglich dem Skatesport entstammen und seit den 60ern erhältlich eine hohe Popularität genießen. Im vergangen Jahrzehnt traten Sie hierzulande einen regelrechte Boom los und waren in vereinzelten Subkulturen treue Wegbegleiter vieler Jugendlicher und junger Erwachsener. Der sportliche Charakter, der Komfort und die teils farbigen Stoffmuster – das bekannteste ist der schwarz-weiße Karostil – sind die klassischen Merkmale der Schuhe und machen die Skatermarke Vans mit dem klassischen Look zu einen der bekanntesten Modelle weltweit.

An heißen Tagen: Offene Schuhe tragen

Natürlich darf auch eine offene Fußbekleidung nicht fehlen, wenn es Schuhe für den Sommer geht. Hier führt gerade für die Herren an Sandalen, die in unzähligen Formen daherkommen, wohl kein Weg vorbei. Gemeinsam ist ihnen, dass Zehen und Ferse zumeist freiliegen, während der Rest des Fußes von unterschiedlich angeordneten Lederstreben mal mehr, mal weniger bedeckt ist. Genau wie Sandalen ermöglichen auch Pantoletten eine besonders gute Belüftung des Männerfußes, wobei der Übergang beider Schuharten fließend ist. Der bekannteste Vertreter der Pantolette ist das Modell Arizona vom Hersteller Birkenstock, das bis auf zwei parallel liegende Lederstreben mit Schnallverschluss den Fuß komplett unbedeckt lässt. Obwohl diese Form des Schuhwerks mal als spießig und untragbar verpönt wurde, gilt es heute als weitgehend etabliert und wird auch von vielen anderen Herstellern imitiert.

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte regbez in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige