Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Vermischtes Fotostrecke zur Smart Beach Tour in Essen

Fotostrecke zur Smart Beach Tour in Essen

Archivmeldung vom 20.08.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.08.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Karl Koch / ExtremNews
Bild: Karl Koch / ExtremNews

Vom 26. bis 28. August 2011 kämpfen Deutschlands beste 16 Frauen- und Männerteams bei den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften um ein Gesamtpreisgeld von 50.000 Euro. Die Siegerteams erhalten außerdem noch einen smart fortwo. Doch bevor das Saisonfinale in der Ahmann-Hager Arena am Timmendorfer Strand startet, ging es für die Teams Anfang August in Essen um wichtige Punkte für die deutsche Rangliste sowie der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Für ExtremNews war auch diesmal wieder Karl Koch mit von der Partie. Seine schönsten Bilder haben wir hier in einem großen Fotostream zusammengestellt.

„Es ist einfach großartig gelaufen. Das es so schnell so gut mit uns Beiden funktionieren würde konnte man nicht erwarten“, freute sich Anja Günther gemeinsam mit Melanie Gernert über den ersten Turniersieg der Saison. Erst vor wenigen Wochen fanden die beiden Siegerinnen zusammen. In der Vorwoche mussten sich Gernert/Günther noch bei der smart beach tour Köln im Finale geschlagen geben. Nun also Platz 1! Im letzten Spiel der Frauen im Seaside Beach Baldeney hatten ihre Gegnerinnen am Ende nicht den Hauch einer Chance. 21:15 und 21:17 lautete das Ergebnis gegen die Siegerinnen der smart beach tour Heidelberg, Claudia Lehmann und Tatjana Zautys.

Spannung pur hingegen im Finale der Männer: Lokalmatador Alexander Walkenhorst stand mit seinem Partner Thomas Kaczmarek den Topgesetzten Sebastian Dollinger und Stefan Windscheif vom Hamburger SV gegenüber. Und die Essener konnten die Heimkulisse nutzen. 21:17 und 32:30 lautete das Resultat des letzten Spiel des Tages. Nach gewonnenem ersten Durchgang gerieten die späteren Turniersieger im zweiten Satz schnell mit vier Punkten in Rückstand. Doch nach und nach kämpften sich Kaczmarek/Walkenhorst zurück ins Spiel und nach Abwehr von zahlreichen Satzbällen gegen sich nutzten sie ihrerseits den fünften Matchball zum viel umjubelten Turniersieg. Für Alexander Walkenhorst bereits der zweite Sieg in seiner Essener Heimat: 2007 gewann er an der Seite von Denis Berken auf dem Kennedyplatz den Tourstopp der smart beach tour.

Die dritten Plätze

Bei den Frauen sicherten sich Christine Aulenbrock und Isabel Schneider zum ersten Mal in dieser Saison Bronze. 21:16 und 21:15 hieß es nach 33 Minuten gegen Katharina Culav und Katharina Schillerwein. Ebenfalls ihr bestes Saisonergebnis feierten Florian Huth und Florian Lüdike, die im kleinen Finale der Männer gegen Denis Berken und Jan Romund siegten. 23:21 und 22:20 lautete das Endergebnis nach 41 Minuten Spielzeit in diesem spannenden Match.

Nächster Halt: Deutsche smart Beach-Volleyball Meisterschaften

Der Essener Tourstopp war der letzte der smart beach tour vor dem großen deutschen Saisonfinale. Deutschlands beste 16 Frauen- und Männerteams kämpfen am letzten Augustwochenende (26.-28.8.2011) bei den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften um ein Gesamtpreisgeld von 50.000 Euro. Die Siegerteams erhalten zudem einen smart fortwo. Los geht es bereits am Donnerstag, den 25. August 2011 mit der Vorstellung aller teilnehmenden Teams auf dem Seebrückenvorplatz. Das Frauen-Finale startet am Samstag um 15 Uhr (Live auf SPORT1), das der Männer folgt am Sonntagnachmittag.

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte speien in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige