Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Vermischtes "Königreich Deutschland": Peter Fitzek spricht in einem Interview über seinen Fall und die Hintergründe

"Königreich Deutschland": Peter Fitzek spricht in einem Interview über seinen Fall und die Hintergründe

Archivmeldung vom 22.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Peter I, König von Deutschland (2016), Bürgerlich: Peter Fitzek
Peter I, König von Deutschland (2016), Bürgerlich: Peter Fitzek

Bild: Königreich Deutschland / Ott

Das Königreich Deutschland veröffentlichte auf seiner Internetseite ein aktuelles Telefoninterview mit Peter I, bürgerlich Peter Fitzek, der seit über einem Jahr in Untersuchungshaft sitzt. In der Beschreibung zum Interview heißt es: "Vergangene Woche, am 10.08.2017, wurde das Urteil im Landgericht Dessau-Roßlau bekanntgegeben. Eine Haftstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten wurde veranschlagt. Bisher ist das Urteil nicht rechtskräftig, da die Verhandlung in den höheren Gerichtsinstanzen fortgeführt wird - Peter geht in Revision. Im Interview erfahrt Ihr mehr dazu."

Weiter wird berichtet: "Obwohl bereits alle Beweise gesichtet, alle Zeugen vernommen wurden und Peter sich den Verfahren stellen möchte, wird er seit über einem Jahr in Untersuchungshaft festgehalten."

Im nachfolgenden Interview beantwortet er jetzt Fragen wie zum Beispiel:

Wie ergeht es ihm dort? 

Kann man in Gefangenschaft eigentlich noch so etwas wie Freude und Dankbarkeit empfinden?

Wächst da nicht der Hass auf das System? Woher den Mut nehmen?

Hat das alles überhaupt einen Sinn? 

Nach allem, was passiert ist... Warum hört Peter nicht einfach auf? Wie geht es weiter?

Was kann man mit dem Königreich Deutschland erreichen - Wofür steht es?

Was wünscht sich Peter? Was möchte er den Menschen mitteilen?

Im Artikel wird außerdem noch auf ältere Interviews von Peter Fitzek hingewiesen, in denen er ein Justizwesen vorstellt, in dem es laut seiner Aussage um Wiedergutmachung und Resozialisierung und nicht um sinnlose Bestrafung geht.


Wenn man sich noch intensiver mit den Hintergründe der Gerichtsverfahren von Peter Fitzek und dem "Königreich Deutschland"  beschäftigen will, so findet man weitere Videos hierzu in diesem YouTube-Kanal  https://www.youtube.com/user/KRDeutschlandTV ) bzw. unter den folgenden beiden Links:

Hier gelangt man zum Kurzüberblick über das Gerichtsurteil.
Hier findet man alle aktuellen Gerichtsverfahren im Überblick.

Schließen tut der Beitrag des "Königreichs Deutschland" mit den nachfolgenden Hinweisen:

"Sollte man Peter einen Brief schreiben wollen, so lautet seine Adresse:

Peter "Fitzek"
Justizvollzugsanstalt Halle
Am Kirchtor 20
06108 Halle (Saale)

Alle Post wird von den Justizvollzugsbeamten kontrolliert. Das Zustellen von Lebensmitteln, Kosmetika oder Ähnlichem ist nicht gestattet. Büchersendungen werden teilweise zugestellt. 
Bitte von Beleidigungen absehen - weder gegen Peter noch die BRD-Behörden / ihre Angestellten. Dankeschön!


Spenden für Peters Verteidigung:

Inhaber: Maximilian
IBAN: PL40 1050 1575 1000 0092 2622 4641
(zum kopieren PL40105015751000009226224641)
BIC: INGBPLPWXXX
Verwendungszweck: Peter

Das Königreich dankt allen, die bereits gespendet haben, und auch jedem, der noch in Zukunft spendet!"

Quelle: Königreich Deutschland

Videos
GMO Bild: Environmental Illness Network, on Flickr CC BY-SA 2.0
Biowaffe Gentechnik
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Faire Beteiligungen an nachhaltigen Unternehmungen mit Verantwortung für Mensch und Natur
Termine
Gruppentreffen von Blauer Himmel – Mittelhessen
35452 Heuchelheim
17.10.2017
Neue Dimensionen erleben
53937 Schleiden-Gemünd / Eifel
21.10.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige