Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Vermischtes Autobahnparkplätze vorsichtig anfahren

Autobahnparkplätze vorsichtig anfahren

Archivmeldung vom 25.04.2008

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.04.2008 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Stau - nicht nur auf der Autobahn, sondern immer öfter auch auf dem Autobahnparkplatz. Lkw stehen auf PKW-Parkplätzen, parken auf Zufahrten und Beschleunigungsstreifen. Allerdings nicht ohne Grund: Es gibt zu wenig Parkplätze und die LKW-Fahrer müssen mit hohen Strafen rechnen, wenn sie ihre gesetzlich verordneten Ruhezeiten nicht einhalten.

Alle LKW-Fahrer sind streng an Lenk- und Ruhezeitvorschriften gebunden. Dies dient der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Nach längstens neun Stunden Tageslenkzeit müssen die Fahrer für mindestens acht Stunden ruhen. Zweimal in der Woche dürfen Sie zehn Stunden fahren. Zudem sind weitere Pausen zur Fahrtunterbrechung vorgeschrieben. Doch für die große Zahl an Lastwagen auf Deutschlands Straßen reicht das dürftige Angebot an Lkw-Parkplätzen auf und neben den Autobahnen bei weitem nicht aus.

Laut Angaben der Bundesregierung stehen derzeit rund 21.000 Lkw-Stellplätze auf Raststätten und Autobahnparkplätzen zur Verfügung. Dazu kommen noch einmal rund 20.000 Stellplätze auf den Autohöfen in Autobahnnähe. Doch die Zahl der Nutzer ist um ein Vielfaches höher: In- und ausländische mautpflichtige LKW über zwölf Tonnen Gesamtgewicht absolvieren pro Werktag durchschnittlich rund 580.000 Fahrten auf Deutschlands Autobahnen. Selbst bei zweimaliger Nutzung jedes zur Verfügung stehenden LKW-Stellplatzes pro Tag sind damit täglich rund 500.000 LKW-Fahrer darauf angewiesen, ihre Ruhezeiten auf einem Betriebshof, in Industriegebieten, auf Parkplätzen abseits der Autobahn oder eben auf den verbleibenden Flächen im Umfeld der Autobahnparkplätze zu verbringen - also auf PKW-Stellplätzen, Zufahrten, Beschleunigungsstreifen und Tankstellen.

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee hat zwar kürzlich einen raschen Ausbau der Autobahnparkplätze für LKW angekündigt, dennoch appelliert die LasterRunde an alle Autofahrer: Fahren Sie bei der Einfahrt auf Autobahnparkplätze und Rasthöfe besonders vorsichtig, vor allem nach Einbruch der Dunkelheit. Und: Bitte haben Sie Verständnis für die Situation der Lastwagenfahrer - Ruhezeiten dienen auch Ihrer Sicherheit.

Quelle: LasterRunde

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte harare in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige