Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Vermischtes Genderwahn: Geschlechtslose Puppen und Mini-Transvestiten für Kinder

Genderwahn: Geschlechtslose Puppen und Mini-Transvestiten für Kinder

Archivmeldung vom 18.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk

Nachdem das Problem einer schwindend kleinen Minderheit, nämlich nicht zu wissen, ob man ein Männchen oder Weibchen ist, aus volkspädagogischen Gründen zur Tugend erklärt wurde, soll diese Form des Genderwahns nun auch in den Kinderzimmern Einzug halten. Und die entsprechenden Puppen werden bereits auf den Markt gebracht.

Genderneutral ohne Brüste und breiten Schultern

Der Spielzeughersteller Mattel, der bekanntlich seit über 50 Jahren die Barbie-Puppe mit großem Erfolg weltweit vertreibt, ist schon auf den Zug aufgesprungen und schuf bereits den „neuen Menschen“: So berichtet TIME, dass man eine „Creatable World“ Serie auf den Markt bringt, wo Kinder dann einen geschlechtslosen Menschtyp „erschaffen“ können. Nachdem da die Puppen „gender-neutral“ sein sollen, entfernte Mattel geschlechtsspezifische Eigenschaften wie die Brüste von Barbie und die breiten Schultern von ihrem männlichen Pendant „Ken“. Das Ganze sei natürlich nur auf Kindeswunsch geschehen, denn „durch Forschungen haben wir erfahren, dass Kinder nicht möchten, dass ihr Spielzeug von den Geschlechtsnormen bestimmt wird,“ erklärt uns Mattel.

Das „veraltete“ Stereotyp, das Mädchen eher Puppen zugetan sind, scheint allerdings beim Barbie-Hersteller noch tief verankert sein. Im entsprechenden Video, wo uns die Vorzüge des Geschlechtslossein erklärt wird, kommen ausschließlich Damen zu Wort! Da muss die Firma noch hart an sich arbeiten.


Es geht noch fortschrittlicher mit Kleinkind-Transvestiten

Noch fortschrittlicher agiert ein anderer Hersteller, der gleich einen Mini-Transvestiten als Puppe auf den Markt bringt. So einer/eine ist sogar für die Kleinen beim Spielen leichter zu handhaben, den das mühsame Wechseln in verschiedenen Geschlechterrollen entfällt da – und dem erhofften Unisex-Einheitsmenschen der Zukunft kommt man noch ein Stück näher.

Da gibt es auch keine sexuellen Übergriffe mehr, denn man hat ja hier alles in eigener Regie.

Und wem das Nachbessern der Naturgesetze durch unsere Gesellschafts-Konstrukteure nicht schnell genug geht, kann gebetsartig mit einem Update des ‚Vaterunser‘ zeitgeistkonform an den Himmelvater appellieren: „Oh, Herrgott, du musst wohl ein Stümper sei – lad‘ beim nächsten Schöpfungsakt Grüne, Kulturmarxisten und hysterische Kampflesben als Berater ein“.

Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte baut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige